Kreative Köpfe – Folge 17: Susanne Adler

Wir stellen 24 junge Persönlichkeiten aus dem Marketing vor. Welchen Weg sind sie gegangen, welche Erfolge haben sie gefeiert, wie gehen sie mit Rückschlägen um? Heute: Susanne Adler von der Ludwig-Maximilians-Universität.
17_Marketing_Talente_2023_Adler
Adler spezialisiert sich in ihrem Studium auf Konsumentenpsychologie und Marktforschung. (© LMU (Montage: Olaf Heß))

Susanne Adler, 29, Doktorandin an der Ludwig-Maximilians-Universität München 

„Eine Karriere in der Wissenschaft ist schwer zu planen“, sagt Susanne Adler. Ihr Ausblick auf 2024 fällt trotzdem recht konkret aus: „Meine Doktorarbeit abgeben, für einen Forschungsaufenthalt ins Ausland gehen und mich auf Juniorprofessuren bewerben.“ Es sind die nächsten Schritte für die 29-jährige Wissenschaftlerin, die mit diesen Worten als Marketing-Talent vorgeschlagen wurde: „Susanne Adler verkörpert das, was man sich von einer modernen Marketingforscherin wünscht. Sie besitzt ein beachtliches Publikationsverzeichnis, hat schon diverse praxisorientierte Forschungsprojekte erfolgreich abgeschlossen und kann ihre Ergebnisse sehr gut kommunizieren.“ 

Von Erfolgen und Enttäuschungen

Den Grundstein für ihren beruflichen Werdegang legt Adler bereits im Studium der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Harz, indem sie sich spezialisiert auf die Bereiche Konsumentenpsychologie und Marktforschung. Mit beidem befasst sich nun auch ihre Dissertation an der LMU. Im Zentrum ihrer Arbeit steht das menschliche Handeln: „Ich interessiere mich dafür, warum Menschen sich im Alltag so verhalten, wie sie es tun – und da ist Konsumverhalten nun einmal zentral.“ Konsumverhalten sei viel mehr als bloß Kaufverhalten. „Menschen machen Erfahrungen, es formieren sich Präferenzen und jede*r hat eine einzigartige Persönlichkeit. All diese Faktoren bestimmen mit, wie Menschen Dinge im Alltag bewerten und wie sie handeln.“ 

Den „einen großen Erfolg“ in ihrer bisherigen Laufbahn gebe es nicht, so Adler. Vielmehr habe sich ihr bisheriger Weg zusammensetzt „aus vielen kleinen Erfolgen und Enttäuschungen“. Als wichtigste Learnings aus den letzten Jahren bezeichnet sie, dass sie realistisch mit ihrer Zeit plane und auch Projekte liegen lasse, wenn sie ihnen nicht genügend Aufmerksamkeit schenken könne. „Außerdem versuche ich, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die ich mag, auf die ich mich verlassen kann und zu denen ich ehrlich sein kann.“  

Fragebogen

Lieblingsmarke? Am ehesten alles mit einem Bio-Label, weil mir das den Einkauf erleichtert. 

Tollste Werbung? Keine klassische Werbung, sondern klassisches Word-of-Mouth. 

Ihr Vorbild? Im allgemeinen Menschen, die das tun, was sie für das Richtige halten, und dabei der Welt freundlich und optimistisch gegenüberstehen. 

Bester Rat? Tue nichts, von dem du jetzt schon weißt, dass du es später bereust. 

Was treibt Sie an? Immer wieder etwas Neues zu lernen. 


Diese Marketing-Talente 2023 haben wir bereits vorgestellt:

Folge 1: Melissa Manav, Head of Digital Brand Experience Nivea Germany bei Beiersdorf

Folge 2: Julia Fabig, Vice President Brand & Communication bei Obi

Folge 3: Benedikt Sieweke, CMO von SunExpress Airlines 

Folge 4: Christina Volk, 32, Head of Cloud Core Marketing Deutschland bei SAP

Folge 5: Sarah Fütterer, COO und Co-Gründerin von Sweetspot

Folge 6: Evelin Eckart, Senior Marketing Managerin bei AutoScout24

Folge 7: Michael Wingendorf, Geschäftsführer und Partner bei Looping One

Folge 8: Neele Karbe, Abteilungsleitung Omnichannel Development bei Rossmann

Folge 9: Manuel Faßmann, Director Strategy bei EssenceMediacom 

Folge 10: Kristina Bonitz, CEO bei Diffferent 

Folge 11: Nadja Mona Ardinski, Senior Brand Managerin bei Schweppes

Folge 12: Josephine Wick Frona, Head of Marketing DACH bei HubSpot 

Folge 13: Julia Weinberg, Geschäftsführerin bei Butter 

Folge 14: Ilias Benameur, 21, Gründer und Geschäftsführer von Gen-Up 

Folge 15: Carolin Rziha, Global Brand Creative bei Ritter Sport

Folge 16: Juliane Koch, Head of Marketing Strategy & Experience bei der Deutschen Bank 

(tht, Jahrgang 1980) ist seit 2019 Redakteur bei der absatzwirtschaft. Davor war er zehn Jahre lang Politik- bzw. Wirtschaftsredakteur bei der Stuttgarter Zeitung. Er hat eine Leidenschaft für Krimis aller Art, vom Tatort über den True-Crime-Podcast bis zum Pokalfinale.