Suche

Anzeige

599 Suchergebnisse für „GfK“

  • GfK: Schwächere Konjunktur belastet Stimmung der Verbraucher

    Konjunkturflaute, Handelskonflikte und Brexit-Chaos dämpfen die Konsumlaune der Bundesbürger. Noch sind sie ausgabefreudig genug, um die Wirtschaft zu stützen. Doch die Verbraucher sorgen sich wieder stärker um den eigenen Arbeitsplatz.

  • Wie stark ist die Schlagkraft mobil optimierter TV-Spots? GfK-Wirkungsstudie zeigt Erfolg crossmedialer Videokampagnen

    Wie stark ist die Wirkung von Videowerbung in TV und auf mobilen Endgeräten? Die Ergebnisse zeigt die Video-Impact-Studie von Facebook und der GfK. Jin Choi von Facebook fasst die wichtigsten Ergebnisse der Studie sowie sich daraus ergebende strategische Empfehlungen für Werbetreibende zusammen.

  • Radikaler Umbau bei der GfK geplant: US-Investor will Teile an IBM auslagern, weltweit könnten 6000 Jobs wegfallen

    Es könnte das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK härter treffen, als bisher erwartet. Nach aktuellen Informationen der „Nürnberger Nachrichten“ will der US-Investor Teile des Instituts an den IT-Konzern IBM auslagern und Unternehmensbereiche verkaufen. Weltweit könnte dieser Schritt einen Abbau von 6000 Stellen nach sich ziehen. 

  • GfK-Umfrage: Produktneuheiten und Unternehmensnews bescheren Marken die meisten „Gefällt mir“-Klicks

    User folgen Unternehmen auf der Plattform aus verschiedenen Gründen: Vor allem das Interesse an Produktneuheiten (38,9 Prozent) und Unternehmensnews (36,9 Prozent) sind dabei ausschlaggebend*. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien.

  • Ex-Beiersdorf-Vorstand Peter Feld wird neuer Chef der GfK

    Der Aufsichtsrat der GfK SE hat Peter Feld mit Wirkung zum 15. März als neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Feld war zuletzt Vorstandsvorsitzender der WMF Group, zuvor war er als Vorstandsmitglied bei der Beiersdorf AG tätig.

  • Deutschland im VW-Strudel, KKR steigt bei GfK ein und Trumps Sieg durch Big Data

    Diese Woche kreisten Hubschrauber am Hamburger Himmel. Der OSZE-Gipfel sorgte in der Stadt für Aufruhr. Doch es passierten auch noch viele andere wichtige Dinge: Zum Beispiel, dass Deutschland von der EU verklagt wird. Oder dass die GfK Anteile verkauft und natürlich sorgt auch wieder Trump für Wirbel.. auf einem Nebenschauplatz.

  • Matthias Hartmann verlässt die GfK

    Die GfK steckt derzeit in einer schwierigen Phase. Am Donnerstagabend teilte das Unternehmen mit, dass der Vorstandsvorsitzende Matthias Hartmann zum Jahresende ausscheiden wird. Heute teilten die Marktforscher mit, dass Umsatz und Ergebnis rückläufig sind

  • GfK-Prognose Ecommerce: Lebensmittel- und Drogeriemarkt werden stark wachsen

    Der Online-Handel bedeutet nicht das Ende des stationären Handels, sagt die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK). In einer aktuellen Studie wagt sie eine Prognose der Entwicklung des eCommerce-Marktes und prophezeit besonders dem Lebensmittel- und Drogeriemarkt starkes Wachstum.

  • Vodafone ist Partner für GfK Mobile Insights

    Der Mobilfunkanbieter Vodafone Deutschland und das Marktforschungsunternehmen Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) haben eine Partnerschaft vereinbart. Auf dieser Grundlage kann die mobile Internet- und App-Nutzung von Teilnehmern des Marktforschungsprojekts „GfK Mobile Insights“ analysiert werden. Das gemeinsame Projekt ist mit den verantwortlichen deutschen Datenschutz-Behörden abgestimmt worden.

  • GfK-Konsumklima-Index erreicht höchsten Wert seit August 2007

    Die Stimmung der deutschen Verbraucher ist auch zum Jahresende 2013 überaus gut. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtet, hat die Sparneigung ihren historischen Tiefststand aus dem Vormonat noch einmal deutlich unterboten. Insgesamt steigt der Konsumklima-Indikator, den die GfK monatlich durch Verbraucherinterviews ermittelt, im Januar 2014 auf 7,6 Punkte – nach 7,4 Punkten im Dezember 2013. Damit klettert der Indikator zu Beginn des neuen Jahres auf den höchsten Wert seit August 2007.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Interaktive Karte: die Funklöcher in Deutschland

Deutschland ist immer noch mit Funklöchern übersät. Wo es aktuell beim Ausbau besonders…

Deutsche Post & Co: Paketbranche sucht Zustellungsalternativen

Im Internet Klamotten oder Elektronik bestellen und dann nach Hause schicken lassen: Für…

Coca-Cola, Ikea, KitKat: Beispiele für Erlebnismarketing

Millennials wollen spüren, nicht konsumieren. Sie sind klassische Werbekanäle leid und wollen Marken…

Anzeige