Einkaufsverhalten: Weihnachten ist wichtigster Shopping-Anlass

Christliche Feiertage sorgen hierzulande für ein ausgeprägtes Einkaufsverhalten. Besonders an Weihnachten wird in Deutschland fleißig geshoppt - jedoch nicht so viel wie in anderen Ländern.
Das Einkaufsverhalten in Deutschland ändert sich vor allem an Feiertagen ©Unsplash

Das geht aus einer neuen YouGov-Studie hervor, die das saisonale Einkaufsverhalten von 18 Märkten untersuchte. So hätten 61 Prozent der Deutschen angegeben, in den letzten zwölf Monaten für Weihnachten geshoppt zu haben (das waren 57 Prozent der Personen aller untersuchten Märkte). Damit ist hierzulande – wenig überraschend – Weihnachten der wichtigste saisonale Shopping-Anlass.

Im internationalen Vergleich jedoch rangiert Deutschland beim saisonalen Einkaufsverhalten eher im Mittelfeld: So hätten am häufigsten britische Befragte angegeben, in den letzten 12 Monaten für Weihnachten geshoppt zu haben, gefolgt von Spanien (74 Prozent), Polen und Dänemark (73 Prozent) sowie Italien (69 Prozent). In Bezug auf Ostern hingegen spielt Deutschland ganz vorn mit: So hätten 31 Prozent der deutschen Befragten Shopping-Einkäufe anlässlich des wichtigsten christlichen Feiertags gemacht. Nur in Polen waren es mehr (47 Prozent).

Einkaufsverhalten: Lebensmittel werden zu saisonalen Anlässen häufig gekauft

Andere Anlässe wie der Amazon Prime Day, Black Friday oder Cyber Monday gehörten hierzulande wiederum – verglichen mit anderen Ländern – nicht zu wichtigsten Shopping-Anlässen. Allerdings rangieret das Einkaufsverhalten zu diesen speziellen Tagen auf ähnlichem Niveau wie das in den USA. Besonders jüngere Konsumierende neigten an Black Friday, Cyber Monday und Prime Day eher zu Schnäppchenjagden: Drei von zehn globalen Verbraucher*innen zwischen 25 und 34 Jahren hätten in den letzten 12 Monaten an jenen Tagen eingekauft (im Vergleich zu nur 18 Prozent bei den
Konsumierenden über 55 Jahren.

78 Prozent der Verbraucher*innen aller befragten Länder hätten angegeben, Lebensmittel und Getränke zu saisonalen Anlässen zu kaufen. Dies sei von allen untersuchten Produkt-Gruppen und Dienstleistungen der höchste Wert. Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen 73 Prozent, Süßwaren 68 Prozent und Kosmetik- und Hygieneartikel 65 Prozent aller Verbraucher*innen.

Ziel des Reports sei es nach Angaben von YouGov gewesen, Unternehmen aus dem FMCG- und Einzelhandelssektor Einblicke in den Einkaufsprozess der Verbraucher*innen zu saisonalen Events zu geben. Der Report basiert auf international erhobenen Daten von YouGov Custom Research, dem YouGov BrandIndex, YouGov Signal und YouGov Profiles und kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.