Suche

Anzeige

Marken-Award 2020: Fischer, bwin, Frosch, Grüezi bag und die Bundeswehr räumen die Preise ab

Die Gewinner des Marken-Award 2020 stehen fest. Am Donnerstag haben sich die acht Finalisten live im Rahmen einer Videokonferenz der hochkarätig besetzten Jury präsentiert. Im Anschluss wurden die Preisträger informiert. Diese Unternehmen haben sich in den vier Kategorien durchgesetzt - und dieser Newcomer erhielt den Sonderpreis der Jury. mehr…

Anzeige

Marken-Award 2020: Frosch sagt dem Plastikmüll den Kampf an

Werner & Mertz macht die Reinigungsmittelmarke Frosch zum Vorreiter im Kampf gegen den Plastikmüll. Damit setzt das Mainzer Unternehmen, das schon 1986 den ökologischen Weg eingeschlagen hat, seine Strategie konsequent fort. Für diese Strategie erhält Werner & Mertz den Marken-Award in der Kategorie "Beste Nachhaltigkeitsstrategie". mehr…

Anzeige

Marken-Award 2020: Bundeswehr gewährt Einblicke in die Truppe

Bundeswehr Exclusive, entstanden in Kooperation mit der Düsseldorfer Agentur Castenow, gilt als veritable Erfolgsstory. Dabei positioniert sich die Truppe mit Reality-Doku-Serien auf Youtube und anderen Kanälen als attraktiver Arbeitgeber. Damit hat sich die Bundeswehr den Marken-Award 2020 in der Kategorie "Beste Digitale Markenführung" gesichert. mehr…

Wissenswertes fürs Marketing

Wissenswertes fürs Marketing

Die Coronavirus-Pandemie bestimmt das Nachrichtengeschehen auch im Marketing. Hier finden Sie alle bisher bei uns erschienenen Beiträge, Analysen und Hintergründe zum Thema im Überblick. mehr…

Anzeige

Marken-Award 2020: Nachhaltig schlummern mit dem Grüezi bag

Die Schlafsäcke des bayerischen Outdoor-Spezialisten Grüezi bag verbinden Funktionalität und Umweltbewusstsein. Damit war das Unternehmen in der Kategorie "Beste Nachhaltigkeitsstrategie" nominiert. Der Erfinder der jungen Marke, Markus Wiesböck, hat 20 Jahre lang am Grüezi bag getüftelt und wurde für seine Idee, seine Beharrlichkeit und seinen Unternehmergeist mit dem "Sonderpreis der Jury" ausgezeichnet. mehr…

Bwin

Marken-Award 2020: bwin will ran an die Basis

Mit konsequenter Ausrichtung auf Fans und Regionalität erfindet sich bwin neu. "Customer Intimacy – Von Fans für Fans" ist Ziel dieser Neupositionierung. Für sein Konzept gewinnt der österreichische Online-Sportwettenanbieter den Marken-Award in der Kategorie "Bester Marken-Relaunch". mehr…

Marken-Award 2020: Fischer hat ein Herz für Handwerksmuffel

Dübel-Spezialist Fischer erschließt sich mit seinem neuen Produktprogramm namens "Ganz ohne Werkzeug" weitere Zielgruppen und sorgt für Aha-Effekte in den Baumärkten. Damit hat sich das Schwarzwälder Unternehmen bei der Verleihung des Marken-Award 2020 in der Kategorie "Beste Markendehnung" durchgesetzt. mehr…

Wüstenrot

Marken-Award 2020: Der Marken-Relaunch von Wüstenrot

Wüstenrot will nicht nur Bausparkasse sein, sondern Experte für alle Themen rund ums Wohnen. Deswegen haben die Schwaben das Thema in den Mittelpunkt eines umfassenden Marken-Relaunchs gestellt. Damit war Wüstenrot für den Marken-Award 2020 in der Kategorie "Bester Marken-Relaunch" nominiert. mehr…

Wera

Marken-Award 2020: Wera und der Rausch der Rebellion

Der Schraubwerkzeughersteller Wera hat seine Marke mit Rock’n’Roll aufgeladen und dreht im Internet mächtig auf. Die "Tool Rebel"-Welt sorgt dafür, dass ein eher nüchternes Produkt wie Schraubwerkzeug stark emotionalisiert wird. Damit waren die Wuppertaler für den Marken-Award in der Kategorie "Beste digitale Markenführung" nominiert. mehr…

Anzeige

Marken-Award 2020: Make Obstbrand great again mit Schladerer

Die Brennerei Schladerer aus dem Schwarzwald gelingt es mit zeitgemäßen Produkten für eine jüngere Zielgruppe erfolgreich, den Abwärtstrend zu stoppen. Gemeinsam mit ihrer Agentur Münchrath / Ideen + Medien war Schladerer für den Marken-Award in der Kategorie "Beste Markendehnung" nominiert. mehr…

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen dem deutschen und dem europäischen Gesetzestext ausgeräumt. Das Urteil hat Auswirkungen auf die Werbewirtschaft. mehr…

absatzwirtschaft Newsletter

Anzeige

Marke

Marken-Award 2020: Fischer, bwin, Frosch, Grüezi bag und die Bundeswehr räumen die Preise ab

Die Gewinner des Marken-Award 2020 stehen fest. Am Donnerstag haben sich die acht Finalisten live im Rahmen einer Videokonferenz der hochkarätig besetzten Jury präsentiert. Im Anschluss wurden die Preisträger informiert. Diese Unternehmen haben sich in den vier Kategorien durchgesetzt - und dieser Newcomer erhielt den Sonderpreis der Jury. mehr…

Personalien

Mercedes-AMG-Manager Moers wird neuer Aston-Martin-Chef

Ein deutscher Top-Manager wird neuer Chef der britischen Luxusautomarke Aston Martin: Tobias Moers kommt von der Mercedes-Sportwagenmarke AMG und soll den Hersteller des legendären James-Bond-Autos, der schon vor der Corona-Krise Verluste einfuhr, zurück in die Spur bringen. mehr…

Digital

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen dem deutschen und dem europäischen Gesetzestext ausgeräumt. Das Urteil hat Auswirkungen auf die Werbewirtschaft. mehr…

Vertrieb

Streit um Kaufprämien verschärft sich – “Autoländer” machen Druck

Die Autoindustrie fordert Unterstützung, vor allem kleineren Zulieferern schneiden die Corona-Folgen die Luft ab, sie kämpfen ums Überleben. Doch staatliches Geld für Großkonzerne und Verbrennungsmotoren stößt auch auf heftige Ablehnung. Beschlüsse der Bundesregierung stehen weiter aus. mehr…

Studien

Corona-Analysen: Gute Nachrichten für Autobauer

Auch abseits der Statistiken zu den Infizierten, Genesenen oder Verstorbenen in der Corona-Krise gab es in den letzten Tagen eine Reihe von interessanten Zahlen und Untersuchungen zum Coronavirus und seinen Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Die wichtigsten Ergebnisse für die Marketingbranche im Überblick. mehr…

Social Media

VW entschuldigt sich für Spot – “Rassistisches Werbevideo”

Rassismus-Vorwürfe gegen Volkswagen wegen eines Online-Werbeclips: Ein schwarzer Mann wird neben einem Golf durch die Gegend geschubst, animierte Buchstaben formen einen diskriminierenden Begriff. Was ging da schief? Der Konzern will die Hintergründe aufklären. mehr…

Agenturmatching – Finden Sie ihre passende Agentur

Suchen Sie die passende Agentur für Social Media, Web-Videos oder doch für klassisches Marketing? Dann finden Sie in unserem Agenturmatching nun alles, was Ihr Herz begehrt. mehr…

HANDELSBLATT

Trotz Krise: Corona beschleunigt Wandel: Wie das VW-Werk Baunatal die E-Offensive vorantreibt

Die Produktion in den Autofabriken läuft wieder an. Im zweitgrößten VW-Werk sorgt sich der Betriebsrat aber um die Zukunftsfähigkeit. Beim Wandel sollen Kaufprämien helfen.

Wirtschaftswoche

Thyssenkrupp: Tindern mit Tata

Vor einem Jahr verhinderte die EU-Kommission die geplante Stahlpartnerschaft von Thyssenkrupp mit dem indischen Tata-Konzern. Nun könnte es einen zweiten Anlauf geben – diesmal mit einem Plan B.

Anzeige