Oliver Adrian verlässt Weischer.Cinema

Nach mehr als zwei Jahren geht Oliver Adrian bei Weischer.Cinema von Bord. Der Abschied soll auf eigenen Wunsch hin erfolgen.
Geschäftsführer Oliver Adrian geht bei Weischer.Cinema von Bord ©AS&S

Oliver Adrian kam im Mai 2020 zu Weischer.Cinema, wo er die neu geschaffene Position des Chief Sales Officer (CSO) übernahm. In dieser Eigenschaft verantwortete er den gesamten Vertrieb des Kinogeschäfts in Deutschland. Zuvor hatte er acht Jahre lang das Geschäft des Radiovermarkters ARD-Werbung Sales & Services (kurz AS&S) verantwortet.

Zu den vorrangigen Aufgaben Adrians bei Weischer.Cinema zählte die Etablierung des Produkt- und Preismodells „Flex-Targeting und Flex-Pricing“. Ein weiterer Schwerpunkt lag darin, die programmatische Planung von Kinowerbespots sowie die automatisierte Abwicklung im Markt voranzutreiben.

„Wir bedauern sehr, dass uns Oliver Adrian verlassen wird“, wird Stefan Kuhlow, CEO von Weischer.Cinema in einer entsprechenden Mitteilung zitiert. „Er hat unser Geschäft auch in der äußerst schwierigen Zeit der Corona-Pandemie erfolgreich vorangetrieben und ausgebaut. Wir respektieren seinen Wunsch für einen neuen beruflichen Abschnitt und bleiben freundschaftlich verbunden.“

Weischer.Cinema ist der marktführende Kinowerbevermarkter in der gesamten DACH-Region. Das inhabergeführte Unternehmen ist ein Tochterunternehmen von Weischer, einem der führenden Werbevermarkter für Kino-, Außen- und Onlinewerbung in Deutschland mit Standorten in Hamburg, Frankfurt, Köln, München, Zürich und Wien.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.