Suche

Anzeige

FC Bayern München: Bester Web-Auftritt der Bundesliga

Bayern München ist dieses Jahr nicht nur deutscher Fußballmeister geworden, auch ihr digitaler Auftritt ist meisterlich

Die digitalen Plattformen des FCB werden nach einer aktuellen Studie erneut als die besten der gesamten Bundesliga gelistet. Das ergab die jüngst durchgeführte Studie der UDG United Digital Group zur „Digitalisierung der Bundesligavereine“

Anzeige

Erneut wurden die Münchner aus dem Kreis der Bundesligisten hervorgehoben und dem Verein eine rundum hervorragende Online-Arbeit bescheinigt. Bei der jüngst durchgeführten Studie der UDG United Digital Group zur „Digitalisierung der Bundesligavereine“ wurden hauptsächlich Kriterien wie Design, Usability, Responsive Web-Design, E-Commerce-Fähigkeiten und das Social Media-Engagement zur Bewertung herangezogen.

Beste Performance – FCB gilt auch digital als Benchmark

Bild von Louis 'Lui' Padberg(71)

In der Kategorie Website/UX holte der FC Bayern als einziger Verein im Kreise der Erstligisten die volle Punktzahl. Kriterien wie Responsive Web-Design, Club-Apps oder Newsletter spielten hier eine entscheidende Rolle. Auch im Bereich E-Commerce räumen die Bayern die höchste Punktzahl ab. Hilfreiche und spannende Features wie u. a. der Trikot-Konfigurator, Single Sign-on-Funktionalitäten und die effiziente Service-Hotline überzeugten die Analysten und hoben die Funktionalität des FCB Fan-Shops lobend aus der Masse hervor.

Dass sich die digitale Arbeit des FC Bayern und BTD gelohnt hat, zeigen weitere Studien, u. a. das Ranking der „Online Champions League“, in der der FCB bereits seit 2013 durchweg den ersten Platz belegt.

Interaktive Features beliebt bei Fans

BTD realisiert seit fast einem Jahrzehnt den Online-Auftritt, den E-Commerce Bereich, Apps und viele andere digitale Projekte des FC Bayern. So wurde neben dem Relaunch der deutschen Website inkl. Fan-Shop 2013 auch die Windows 8- und Windows Phone-App eingeführt. Mit der Karaoke-Plattform „Fan Voices“ lieferte BTD gemeinsam mit der Deutschen Telekom ein interaktives Feature zur Aktivierung des Hauptsponsorships, welches beliebt unter den FCB-Fans ist.

 Außerdem wurden drei weitere Rechenzentrumsknoten in den USA eröffnet sowie ein Online-Shop für den nordamerikanischen Markt eingerichtet. Aber der deutsche Rekordmeister wäre nicht seit Jahren auch digital an der Spitze, wenn er nicht immer wieder Innovationen vorantreiben und Möglichkeiten der Optimierung des Online-Auftritts erkennen würde und umzusetzen weiß. So launchte BTD erst kürzlich die „BTD Online Marketing Plattform“ (BOMP), eine Komplettlösung für eine 360°-Online-Marketing-Strategie, die schon jetzt beim FC Bayern im Einsatz ist.

Wie sich der Verein zu dem gemacht hat, was er nun ist, beleuchtet unsere aktuelle Titelgeschichte, in der vier renommierte Experten die Marke FC Bayern München analysieren.

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige