Suche

Anzeige

Amazon, Aldi und dm haben die loyalsten Kunden

Die einen kämpfen um ihr Image als Arbeitgeber, die anderen haben den Ruf als Billigdiscounter und die Dritten stehen für Nachhaltigkeit und soziales Unternehmertum. Trotz unterschiedlicher öffentlicher Wahrnehmung haben alle eines gemeinsam: Amazon, Aldi und dm haben die loyalsten Kunden. Das bescheinigt eine Studie der Uni Bamberg mit der defacto research & consulting GmbH.

Anzeige

Eine repräsentative Studie, das Net Promoter Score Ranking, bescheinigt dem Online-Versender Amazon unter 39 führenden Marken in sechs Branchen die mit Abstand loyalsten Kunden. Mit einem Wert von plus 23 auf einer Skala von minus 100 bis plus 100 führt Amazon die Rangliste an. Auf den nächsten Plätzen folgen Aldi (plus drei), dm (null), ebay ( minus sieben), Haribo (minus 13), Edeka (minus 14), Milka (minus 18), Coca Cola (minus 28), Volkswagen (minus 33) und Audi (minus 38).

Autokunden sind ihrer Marke besonders treu

Betrachtet man die einzelnen Branchen und befragt ausschließlich die Kunden der jeweiligen Marke, steht die Automobilbranche am besten da. Die loyalsten Kunden sind die von Mercedes Benz (plus 40), Audi (plus 39), Volkswagen (plus 37) und BMW (plus 36). Hyundai (plus 20) und Opel (minus 3) folgen mit niedrigeren Werten, insgesamt sind Kunden von Automobilherstellern jedoch eher loyal und bereit, ihre Marke weiterzuempfehlen. Anders sieht es bei den Banken aus. Die Kunden der Finanzinstitute sind eher nicht loyal. So belegen die Deutsche Bank (minus acht), die Sparkasse (minus zehn), die Volksbank (minus 13), die Commerzbank (minus 22) und die Hypo Vereinsbank (minus 30) allesamt hintere Plätze auf der Branchen-Rangliste.

Für die vier Branchen Mode, Konsumgüter, Einzelhandel und Onlinebranche ergibt sich folgendes Bild: In der Onlinebranche ist die Loyalität besonders hoch (Amazon, Mobile.de, Auto Scout, Ebay und Zalando). Konsumgüter haben ebenfalls recht loyale Kunden (Haribo, Milka, Coca-Cola, Weight Watchers, Weihenstephan). Im Einzelhandel gibt es ein paar Stars wie dm und Aldi, aber auch Unternehmen mit Handlungsbedarf am unteren Ende der Rangliste. Dasselbe gilt für Modemarken (Top: Hugo Boss).

So wurden die Ergebnisse ermittelt

Die Loyalität der Kunden und die damit verbundene Weiterempfehlungsbereitschaft sind für alle Unternehmen im Wettbewerb wichtig. Der Net Promoter Score bündelt in einer einzelnen Zahl das Beziehungsverhältnis von Konsumenten und Unternehmen.

Das Net Promoter Score Ranking ist eine repräsentative Studie der defacto research & consulting GmbH und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Der Net Promoter Score (NPS) ist eine Kennzahl zur Messung von Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft. Die vorliegende Studie erhebt den aktuellen NPS führender Online Plattformen und Unternehmen in den Branchen Automobil, Mode, Konsumgüter, Finanzen und Handel. Erhebungszeitraum: Q1/2013, Stichprobe: N=1.000.

Die vollständige Studie:

http://www.defacto-research.de/#/studien/net-promoter-score-ranking/

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Nicht ganz, aber ein bisschen: Springer ist jetzt Döpfner

Friede Springer übergibt die Macht an Vorstandschef Mathias Döpfner. Die Großaktionärin verkauft ihm…

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Alexa, Mini-Drohnen, Videospiele: Die neuen Ideen von Amazon

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon eine führende Position…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige