Suche

Anzeige

Neuer Spot: Niemand stellt sich zwischen Bully Herbig und seine Haribos

Zum ersten Mal darf Bully Herbig ohne Gottschalk ran und schon verscherzt es sich sein bester Freund Ray mit dem Haribo-Liebhaber © Screenshot Haribo 2015

Süßigkeiten sind dazu da, dass man sie mit Freunden teilt. In seinem ersten Spot zeigt Michael Bully Herbig als Colo-Rado-Fan allerdings, dass niemand zwischen ihn und seine Haribos kommen darf. Auch nicht sein bester Freund Ray.

Anzeige

Nach der PR-Phase und der eigenen Werbekampagne, um den offiziellen Gottschalk-Nachfolger vorzustellen, darf Michael Bully Herbig nun alleine ran. Und im Auftaktspot zeigt er schon, dass sich in der Haribo-Werbung künftig einiges ändern wird.

Der von Thjnk kreierte Spot beginnt in einer Runde mit Freunden, als plötzlich jemand fragt: “Wo ist eigentlich Ray?”

Der Fernsehmoderator Gottschalk ist ab sofort nicht mehr für Haribo im TV tätig, bleibt dem Unternehmen als Markenbotschafter aber verbunden.

Anzeige

Digital

Bundeskartellamt nimmt auch Apple unter die Lupe

Google, Apple, Facebook und Amazon (kurz: GAFA) und das Wettbewerbsrecht: Das Bundeskartellamt nutzt seine neuen Möglichkeiten zum Vorgehen gegen große Digitalplattformen nun auch für Ermittlungen gegen Apple. mehr…


 

Newsticker

Kaufmann übernimmt deutsche Snacking-Sparte von Mondelēz

Martin Kaufmann übernimmt zum 1. Juli die Verantwortung für das Snacking-Geschäft von Mondelēz…

Baby One entwickelt neue Eigenmarke über Innovations-Hub

Die Fachmarktkette Baby One gründet ein Innovations-Hub in der Franchisezentrale in Münster. Ein…

Verbraucherzentralen für “starken Klimaschutz zu fairen Preisen”

Wähler sind auch Kunden. Bei der Bundestagswahl geht es deswegen auch um den…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige