Suche

Anzeige

Fußball-EM pusht Wirtschaft und Werbung

Wenn der Ball in Frankreich rollt, steigen auch die Werbeausgaben

So viele Teams wie nie, 51 Spiele in 4 Wochen: Die Fußball- Europameisterschaft in Frankreich 2016 bietet Superlative und trifft gerade auch im Weltmeisterland Deutschland auf erhöhte Aufmerksamkeit und Erwartungen. Dazu steigen Konsum und Werbeausgaben anlässlich der EM

Anzeige

Die EM ist das sportliche Großereignis des Jahres in Europa. „Fast alle Menschen in Deutschland sind Fan der Nationalmannschaft, die erst recht nach der WM in Brasilien ein wirklicher Sympathieträger ist. Dieses positive Image, das Daumendrücken und Mitfiebern in den kommenden 4 Wochen spiegelt sich auch in der Werbung wider“, sagt ZAW-Hauptgesch.ftsführer Manfred Parteina.

Gesamtwerbeausgaben mit einem Plus

Hersteller und Handel begleiten das Fußballfest über alle Branchen hinweg, um ihre Angebote in ein positives und begeisterndes Umfeld zu stellen. Neue Motive und Spots sowie erhöhte Werbeschaltungen in der EM-Zeit beschäftigen Agenturen und Werbeträger: Die Werbewirtschaft profitiert von der Fußball- Europameisterschaft. Der ZAW geht für das Jahr 2016 von einem Plus von 2 Prozent bei den Gesamtwerbeausgaben aus. Dieses Plus berücksichtigt auch die auf die EM zurückzuführenden Sondereffekte.

Digital

Nur USA unter IT-Fachkräften beliebter als Deutschland

Von wegen digital abgehängt: Deutschland übt nach den USA die zweitstärkste Anziehungskraft auf digitale Spezialisten aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Boston Consulting Group und der Job-Plattform Stepstone. Wir zeigen das Ranking der beliebtesten Länder und Städte. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nur USA unter IT-Fachkräften beliebter als Deutschland

Von wegen digital abgehängt: Deutschland übt nach den USA die zweitstärkste Anziehungskraft auf…

Marken-Award 2019 – Die Paten für die einzelnen Kategorien

Am 21. Mai werden die Gewinner des Marken-Award 2019 in der Rheinterrasse in…

Was wir vom FBI über Vertrauen lernen können

Mit Serienmördern kennt er sich ebenso gut aus wie mit Marketing: Profiler Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige