Suche

Anzeige

Es läuft bei Adidas: Nun gibt es auch einen magentafarbenen Sneaker von der Deutschen Telekom

Und da steht schon das nächste Unternehmen in den Startlöchern. Nach der BVG und der Lufthansa gibt es nun auch für die Mitarbeiter der Deutschen Telekom einen Adidas-Sneaker im auffälligen Magenta. Eine weitere Kooperation zwischen einem Unternehmen und dem Sportartikelhersteller. Ein aufstrebender, neuer Markt?

Anzeige

Er ist super grell, super auffällig und demnächst an den Mitarbeiter der Deutschen Telekom zu bewundern: Der Adidas-Sneaker in der Farbe Magenta. Die Telekom-Mitarbeiter erhielten Mitte Februar einen Gutschein-Code, über den sie ein Paar der Magenta-Schuhe kostenlos bestellen konnten. Dies dürfen alle Mitarbeiter der Telekom Deutschland GmbH inklusive Auszubildenden und dual Studierende tun.

Anfang Februar noch hatte die Lufthansa einen Schuh an die Mitarbeiter herausgegeben. Anfang des Jahres sorgte der Sneaker der BVG für Aufsehen: Die Lasche des Schuhs dient gleichzeitig als Jahreskarte für das Nahverkehrsnetz der Hauptstadt.

Ein Erfolgsrezept?

Im Gegensatz zu dem Lufthansa-Sneaker, der in Pop-up-Stores an drei Standorten in Deutschland an Mitarbeiter verkauft wird, ist das Merchandise-Produkt der Deutschen Telekom auch frei im Onlineshop erhältlich. So kann man bald über den Telekom-Online-Shop lovemagenta.com den Schuh erwerben. Laut Bild.de hat der Telekom-Auftrag ein Volumen von 1,75 Millionen Euro, was einem Paarpreis von 25 Euro entsprechen würde.

 

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unter Druck von Amazon, Otto & Co: Zalando will zum Marktplatz werden

Weil der Onlinehändler im Direktkundengeschäft nicht mehr die Wachstumsraten der Vorjahre erreicht, will…

Kauflaune der Bundesbürger sinkt zum zweiten Mal in Folge

Während der Konjunkturoptimismus der Verbraucher anhält, werden sie beim Geldausgeben vorsichtiger. Noch stabilisiert…

Warum investiert die Marke Tchibo in E-Sports?

Tchibo testet im Marketing eine neue Plattform, um junge Zielgruppen anzusprechen: E-Sports. Im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige