Suche

Anzeige

Es läuft bei Adidas: Nun gibt es auch einen magentafarbenen Sneaker von der Deutschen Telekom

Und da steht schon das nächste Unternehmen in den Startlöchern. Nach der BVG und der Lufthansa gibt es nun auch für die Mitarbeiter der Deutschen Telekom einen Adidas-Sneaker im auffälligen Magenta. Eine weitere Kooperation zwischen einem Unternehmen und dem Sportartikelhersteller. Ein aufstrebender, neuer Markt?

Anzeige

Er ist super grell, super auffällig und demnächst an den Mitarbeiter der Deutschen Telekom zu bewundern: Der Adidas-Sneaker in der Farbe Magenta. Die Telekom-Mitarbeiter erhielten Mitte Februar einen Gutschein-Code, über den sie ein Paar der Magenta-Schuhe kostenlos bestellen konnten. Dies dürfen alle Mitarbeiter der Telekom Deutschland GmbH inklusive Auszubildenden und dual Studierende tun.

Anfang Februar noch hatte die Lufthansa einen Schuh an die Mitarbeiter herausgegeben. Anfang des Jahres sorgte der Sneaker der BVG für Aufsehen: Die Lasche des Schuhs dient gleichzeitig als Jahreskarte für das Nahverkehrsnetz der Hauptstadt.

Ein Erfolgsrezept?

Im Gegensatz zu dem Lufthansa-Sneaker, der in Pop-up-Stores an drei Standorten in Deutschland an Mitarbeiter verkauft wird, ist das Merchandise-Produkt der Deutschen Telekom auch frei im Onlineshop erhältlich. So kann man bald über den Telekom-Online-Shop lovemagenta.com den Schuh erwerben. Laut Bild.de hat der Telekom-Auftrag ein Volumen von 1,75 Millionen Euro, was einem Paarpreis von 25 Euro entsprechen würde.

 

Anzeige

Marke

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater Ferdinand Piëch über die einst zwölf VW-Marken abwandeln, nachdem Volkswagen kürzlich die Mehrheit an Bugatti abgegeben hatte. An der neuen Aufstellung will Konzernchef Herbert Diess nun festhalten. mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige