Suche

Werbeanzeige

Schnäppchenpreis für iPhone 6 bei Aldi: Deswegen lohnen sich für Supermarktketten Sonderaktionen

Nun kommen die iPhone-Sonderaktionen: Die Supermarktkette Rewe hat vor ein paar Wochen ein stark reduziertes iPhone 7 in fünf ausgewählte Märkte gebracht. Nun zieht Aldi Süd hinterher und bringt mit einer ähnlichen Aktion das iPhone 6 Plus in ausgewählte Märkte.

Werbeanzeige

Das iPhone 6S Plus gibt es ab Mittwoch, den 12.4., bei Aldi Süd für 479 Euro. Das Handy wird nur in ausgesuchten Aldi-Süd-Filialen und im Unterscheid zum ständige vorhandenen Sortiment nur „in begrenzter Stückzahl zur Verfügung“ erhältlich sein. Die großen iPhone-Modelle sollen sowohl in Silber als auch in Spacegrau angeboten werden. Das Angebot ist, trotz 2,5 Jahre Technik, ein sehr günstiges Angebot für das einstige Top-Modell. An diese Sonderaktionen bei Discountern und Lebensmittelhändlern können wir uns nun gewöhnen.

Zuvor hatte schon die Supermarkt-Kette Rewe für gerade einmal 666 Euro das iPhone7, für 200 Euro weniger als bei Apple, in ausgewählten Märkten verkauft. Das gab es tatsächlich noch nie.

Teurer beim Apple-Store

Wer ein iPhone mit großem Display sucht, findet bei Apple nur das iPhone 6S ab 759 Euro oder das aktuelle iPhone 7 Plus ab 899 Euro. Käufer brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass das Gerät nun zu alt ist. Das Flagschiff aus dem Jahr 2014 überzeugt bis heute durch gute Werte. Besonders die gute Verarbeitung, Schnelligkeit und das Handling des Smartphones stechen bis heute heraus.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Ford in der Krise: „Möbelexperte“ James Hackett wird neuer Chef?

Ford-Chef Mark Fields verlässt den zweitgrößten amerikanischen Autobauer. Nachfolger wird James Hackett, Leiter…

Werbeanzeige

Werbeanzeige