Werbeanzeige

Bits & Pretzels 2016: die Bilder vom Auftakt des Gründer-Events zum Oktoberfest

Silicon Valley-Spirit meets Oktoberfest-"Sprit": Mit dieser gewagten Kombination haben die Macher des Münchner Gründer-Kongresses Bits & Pretzels bei Entrepreneuren weltweit ins Schwarze getroffen. mehr…

Werbeanzeige

Die neue Marketing-Frau bei Nestlé Deutschland: Jolanda Schwirtz folgt auf Lars Wöbcke

Bei Nestlé stehen Veränderungen an: Marketing- und Kommunikationschef Lars Wöbcke geht. Es folgt: Jolanda Schwirtz, Leiterin der Qualitätsinitiative Q4 und des Nestlé Competence Center. Somit wird das Frauenteam größer. Denn Schwirtz berichtet dann direkt an Vorstandschefin Béatrice Guillaume-Grabisch. mehr…

Bits & Pretzels 2016: Kevin Spacey über Start-ups, Zielstrebigkeit und die Zukunft von Virtual Reality

Auf der diesjährigen Bits & Pretzels, das dreitägige Gründerevent für Startup-Enthusiasten,dass während des Münchner Oktoberfests stattfindet, sprechen einige Hochkaräter - und Mr. President Kevin Spacey. Der Oscar-Gewinner, Autor, Produzent und Tech-Investor machte den Auftakt und berichtete über sein Durchsetzungsvermögen und hielt eine Rede über Gründermut. Auch dabei als Keynote-Speaker: Virgin-Chef Richard Branson. mehr…

Die effizientesten Werbeträger für die Automobil-Branche: Zeitung und Internet schlägt TV-Werbung

Das meiste Marketingbudget geben Automobilkonzerne für TV-Werbung aus. Dabei hat die Zeitung den höchsten Anteil an der Werbewirkung. Das ergab das aktuelle Modeling der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, welche die Effizienz von Werbemaßnahmen in der Automobil-Branche von 2013 bis 2015 untersucht hat. mehr…

Neuer Name, neues Spielzeug: Snapchat heißt nun Snap Inc. und stellt Video-Sonnenbrille vor

Erstaunlicher Vorstoß von Snapchat: Das Social Network für Stories, die nach 24 Stunden wieder verschwinden, wagt einen Ausflug in die Welt der Hardware. Wie Firmengründer Evan Spiegel im Gespräch mit dem Wall Street Journal enthüllte, wird Snapchat ab Herbst eine Sonnenbrille in drei verschiedenen Farben anbieten, die Videos in einer Länge von 10 Sekunden aufnimmt. mehr…

Kommunikation

Otto gründet Otto Group Digital Solutions als Holding für digitale Dienstleistungsunternehmen

Neue und attraktive Geschäftsmodelle im handelsnahen Dienstleistungsbereich identifizieren, aufbauen und im Markt etablieren: Diese Ziele will die Otto Group mit der jetzt erfolgten Gründung der Otto Group Digital Solutions (OGDS) erreichen. mehr…

Digital

Internet der Dinge: Ein zunehmender Einfluss auf unsere Welt

Aus wirtschaftlicher Sicht ist das Internet der Dinge ein starker Wachstumstreiber. Denn wenn die Glühbirne intelligent wird, das Kraftwerk sich vernetzt und das Auto "connected" wird, dann scheint der Siegeszug des "Internet der Dinge" bis 2020 unaufhaltsam. mehr…

Werbeanzeige

Strategie

Conversational Commerce entwickelt sich zum Zukunftstrend – dank Messenger-Boom und Bots

Tippen und Klicken war gestern. Statt sich am heimischen PC durch Bestell- und Bezahlvorgänge zu quälen, werden Kunden schon bald auf ihrem Smartphone per Sprachsteuerung Flüge buchen, Essen bestellen, Konzerttickets ordern oder Schuhe kaufen. Mehr noch: Über ihre Messaging App werden sie auch Schadensfälle abwickeln, Dienstleistungen in Anspruch nehmen und sich live beraten lassen: Conversational Commerce, die Kundeninteraktion mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. mehr…

Marke

Alexander, C. Schmidt, Geschäftsführer DACH bei Dyson: „Wir sind nicht die billigsten“

Dyson dehnt seine Marke und will neue Märkte für sich einnehmen. Alexander C. Schmidt hat Großes vor – will weg vom Staubsaugerimage. Der Geschäftsführer der DACH-Region spricht im Interview über Deutschlands Marken, die Skepsis der Verbraucher, Innovationen im Beautybereich und über die Haare der Frauen. mehr…

MarketingIT

Cybercrime: Ist Ihr Unternehmen versichert?

Jedes zehnte Industrieunternehmen (11 Prozent) in Deutschland hat eine Versicherung gegen Hackerangriffe und andere IT-Risiken abgeschlossen. Weitere 9 Prozent planen den Abschluss einer Versicherung und 26 Prozent diskutieren darüber. Für fast die Hälfte der Befragten ist eine Cybercrime-Police kein Thema mehr…

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Marktforschung

Studien der Woche: Über intelligente Beacons, die hohe Nachfrage von Wearables und kabellose Kopfhörer

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche. mehr…

Vertrieb

Mehr Pkw-Neuzulassungen: Automarkt mit neuem Schwung

Der Automarkt im August brachte neuen Schwung: Sowohl bei den Gebrauchten als auch bei den Neuzulassungen waren Zuwächse im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. mehr…

Tweets @aswonline

aswonline

Bits & Pretzels 2016: Kevin #Spacey über Start-ups, Zielstrebigkeit und die Zukunft von #VirtualReality #bits16 https://t.co/NaPfRO602c

aswonline

Die effizientesten #Werbeträger für die #Automobil-Branche: Zeitung und Internet schlägt #TVWerbung https://t.co/lGTWC16sD0

aswonline

#Snapchat stellt Video-#Sonnenbrille vor. @Snapchat: Wir würden uns als Testobjekt zur Verfügung stellen https://t.co/UtUmESbVw5

aswonline

Alexander, C. Schmidt, Geschäftsführer DACH bei #Dyson: „Wir sind nicht die billigsten“ #dysonhair #supersonic https://t.co/b0QE2wfcvg

aswonline

#OttoGroup gründet Otto Group #DigitalSolutions als Holding für digitale Dienstleistungsunternehmen https://t.co/5prPhgpAlM

Kolumnen

Anne M. Schüller Die neue Lust an Offline

„Augmented Worlds“ haben in diesem Jahr endgültig den Durchbruch geschafft. So hat das Monster-Spiel Pokémon Go derzeit mehr aktive Nutzer als Facebook, Twitter und Instagram. Doch was sind die Gründe, die eine augmentierte, also digital erweiterte Realität so faszinierend macht? Vier Lehren lassen sich aus dem globalen Pokémon-Hype ziehen.

Termine Allgemein

MEEDIA

iPhone 7: Apple-Staranalyst Ming-Chi Kuo prognostiziert schwächere Absätze als beim iPhone 6s

Die Hiobsbotschaften häufen sich: Zwei Tage nachdem der deutsche Marktforscher GfK um 25 Prozent schwächere Absätze des iPhone 7 im Vergleich zum iPhone 6s prognostiziert hatten, legt der wahrscheinlich am besten informierte Apple-Analyst der Welt nach. Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat seine Absatzprognose für das iPhone 7 zwar angehoben, doch die Schätzungen von 70 bis 75 Millionen verkauften Einheiten bis Jahresende liegen deutlich unter dem Vorgängermodell iPhone 6s.