Suche

Anzeige

Warum Donald Trump der Social-Media-Sieger ist… aber nicht im positiven Sinne

Trump versus Clinton. Die Endphase beginnt

Diese Nacht wird gewählt. Und auch wenn Donald Trump zurzeit Twitter-Verbot hat, ging es in den letzten Wochen in den sozialen Netzwerken heiß her. In welchem Umfang die Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump im Social Web besprochen werden, zeigt die Meltwater Grafik.

Anzeige

Insgesamt gibt es im untersuchten Zeitraum (1.9.-7.11.) fast 30.000.000 Postings über Trump. Hillary Clinton wird nur in 8.381.000 erwähnt. Man erkennt deutlich, dass Trump über den gesamten Zeitraum die Nase vorne hat, was die Menge an Postings über ihn angeht. Deutlich wird auch, dass nicht gerade positiv über beide Kandidaten diskutiert wurde. Trump postete vor allem über Twitter vermehrt Botschaften – oft negative, hasserfüllte.

Auch interessant: Immer, wenn Clinton einen Peek hatte, musste sie sich diesen mit Trump teilen. Die Peeks lassen sich auf Ereignisse (z. B. die TV-Duelle) zurückführen.

Meltwater 2016

Meltwater 2016

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige