Suche

Anzeige

Warum Donald Trump der Social-Media-Sieger ist… aber nicht im positiven Sinne

Trump versus Clinton. Die Endphase beginnt

Diese Nacht wird gewählt. Und auch wenn Donald Trump zurzeit Twitter-Verbot hat, ging es in den letzten Wochen in den sozialen Netzwerken heiß her. In welchem Umfang die Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump im Social Web besprochen werden, zeigt die Meltwater Grafik.

Anzeige

Insgesamt gibt es im untersuchten Zeitraum (1.9.-7.11.) fast 30.000.000 Postings über Trump. Hillary Clinton wird nur in 8.381.000 erwähnt. Man erkennt deutlich, dass Trump über den gesamten Zeitraum die Nase vorne hat, was die Menge an Postings über ihn angeht. Deutlich wird auch, dass nicht gerade positiv über beide Kandidaten diskutiert wurde. Trump postete vor allem über Twitter vermehrt Botschaften – oft negative, hasserfüllte.

Auch interessant: Immer, wenn Clinton einen Peek hatte, musste sie sich diesen mit Trump teilen. Die Peeks lassen sich auf Ereignisse (z. B. die TV-Duelle) zurückführen.

Meltwater 2016

Meltwater 2016

Anzeige

Digital

Facebook legt Kinder-Version von Instagram auf Eis

Eigentlich dürfen sich Kinder erst ab einem Alter von 13 Jahren bei Instagram anmelden - doch einige geben einfach ein falsches Geburtsdatum an. Facebook will das Problem mit einer Kinder-Version lösen, tritt aber nach Kritik auf die Bremse. mehr…


 

Newsticker

Marken zu gestalten heißt, Menschen zu verstehen

Die Verbindung zwischen Marke und Mensch gewinnt, wenn sie sich an dem orientiert,…

Das sind die relevantesten Marken in der Hiphop-Kultur

Das Beratungsunternehmen The Ambition und das Marktforschungsinstitut Yougov haben versucht, in einer Studie…

Karampis wird Director People & Culture bei Philip Morris

Dimitrios Karampis ist seit Anfang September Director People & Culture Germany & Austria…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige