Suche

Anzeige

Marken-Award 2019: Das sind die glücklichen Gewinner

© Montage: absatzwirtschaft

Die Preise sind vergeben, die Sieger dürfen sich zu Recht feiern lassen. Am Dienstagabend wurde die begehrte Auszeichnung für Markenführung verliehen – und das bereits zum 19. Mal. Ins Leben gerufen wurde der Marken-Award im Jahr 2001 von der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und dem Deutschen Marketing-Verband (DMV).

Anzeige

Von Klaus Janke, Vera Hermes und Thomas Thieme

Rund 1000 Gäste aus Management, Marketing, Medien und Agenturen haben am Dienstagabend in Düsseldorf die Verleihung des Marken-Awards 2019 gefeiert und mit den Nominierten mitgefiebert. Die Veranstaltung, die bereits zum 19. Mal außergewöhnliche Marken und Ideen prämiert, fand zum ersten Mal in der Rheinterrasse statt. Durch den Abend führten Frank Dopheide, der Sprecher der Geschäftsführung der Handelsblatt Media Group, und die Moderatorin und Aline von Drateln.

Der prominente Stargast des Gala-Abends war Modedesigner und Multitalent Guido Maria Kretschmer. GMK wurde als beste Markenpersönlichkeit ausgezeichnet. Es war die einzige Kategorie, deren Gewinner bereits vor der Veranstaltung feststand. Die übrigen Preisträger erfuhren live vor Ort in Düsseldorf von ihrem Erfolg.

Die Preisträger in den einzelnen Kategorien

Fünf Bewerber haben sich im Rennen um den Marken-Award 2019 durchgesetzt – mit innovativen Strategien, cleveren Ideen und mutiger Konsequenz. Insgesamt 48 Unternehmen hatten sich in den verschiedenen Kategorien für den Branchenpreis beworben – ein neuer Rekord. „Der Marken-Award wird immer begehrter“, betont Prof. Dr. Ralf E. Strauß, Vorsitzender der Jury und Präsident des Deutschen Marketing Verbandes (DMV).

Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke und erfahren Sie mehr über die Gewinner:

Ausführliche Porträts der Preisträger und Finalisten lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der absatzwirtschaft, die Sie hier bestellen können.

Anzeige

Marke

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung trifft wahrscheinlich auf die Eismarke Häagen-Dazs zu. Der Erfinder wollte bewusst einen falschen Eindruck erwecken. Sein Erfolg gibt ihm Recht. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung…

Coca-Cola, Real Magic und eine neue Ära des Wettbewerbs

Fünf Jahre nach der letzten globalen Kampagne "Taste the feeling" lässt Coca-Cola nun…

Neuer Vertriebs- und Marketingchef bei DS Smith

Mark von der Becke ist neuer Vertriebs- und Marketing-Chef Deutschland & Schweiz beim…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige