Suche

Anzeige

Coca-Cola, Ikea, KitKat: Beispiele für Erlebnismarketing

Millennials wollen spüren, nicht konsumieren. Sie sind klassische Werbekanäle leid und wollen Marken erleben, bevor sie kaufen. Experiential Marketing macht Spaß, bindet Kunden stärker und langfristiger. Es muss nur richtig gemacht werden. Welche Kampagnen sich sehen lassen können. mehr…

Kult-Sportwagenmarke: Ford schickt Elektro-Mustang ins Rennen

Der neue Ford Mustang Mach-E vereint laut Hersteller "die Leidenschaft einer Ikone mit einer ganz neuen Form von Freiheit". Es sei an der Zeit, sich neu ins Autofahren zu verlieben, kündigt der US-Autobauer vollmundig an. Es ist auch der Versuch, sich gegen den aufstrebenden Rivalen Tesla zu behaupten. mehr…

Elon Musk: Tesla baut Auto- und Batteriefabrik bei Berlin

Tesla-Chef Elon Musk sorgt in Berlin für eine Sensation: Die europäische Fabrik des Elektroauto-Vorreiters wird in der Nähe der deutschen Hauptstadt gebaut. Mehrere Bundesländer wollten das Werk haben, Berlin hatte niemand auf dem Zettel. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Anzeige

  • Burger King bringt fleischlosen “Whopper” von Unilever heraus

    Die Fast-Food-Kette Burger King nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf, der von Unilever produziert wird. Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers "Whopper" soll in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start gehen, auch in Deutschland.

  • Pickawood: Mit Möbeln nach Maß zum Milliarden-Umsatz

    Pickawood

    Bei Pickawood können sich Kunden über einen Online-Konfigurator Möbel nach Maß erstellen. Das 2012 gegründete Unternehmen will sich in der Möbelbranche etablieren und hat die Vision für mehr als eine Milliarde Euro Umsatz. Pickawood-Gründer Tim Ehling erklärt im Interview, wie er die ambitionierten Wachstumspläne in die Tat umsetzen will.

  • Traditionsmarken setzen auf eigene Stores in Schwellenländern

    Lego verlagert seinen Schwerpunkt auf Märkte wie China und Indien. Im Mittelpunkt der Strategie steht der stationäre Handel. Damit steht der Spielzeughersteller exemplarisch für europäische und US-amerikanische Marken, die ihre Zukunft in Schwellenländern sehen.

  • Bahn ist nicht gleich Bahn – Staatskonzern hat viel Konkurrenz

    Fahrgäste sehen längst nicht mehr nur rot – ein Vierteljahrhundert nach Ende der Bundesbahn ist die Zugwelt farbenfroher geworden. Die Anbieter tragen Namen, die deutschen Bahnfahrern noch nicht so vertraut sind, wie Netinera, Go-Ahead und Abellio. Der Staatskonzern hat mittlerweile viele Wettbewerber. Allerdings nicht überall.

  • Erste E-Auto-Fabrik: VW beginnt mit Serienfertigung des ID.3

    Er soll später einmal in einer Reihe mit dem Käfer oder Golf stehen: Mit dem neuen ID.3 will Volkswagen ein massentaugliches und relativ günstiges Elektroauto bauen, das eine Modellgeneration begründet.

  • Marken-Award 2020: Bewerberstart für die Jubiläumsausgabe

    Der Startschuss ist gefallen: Bis zum 10. Februar 2020 läuft die Bewerbungsphase für den renommierten Marken-Award. Seit 2001 zeichnen die Marketingzeitschrift absatzwirtschaft aus der Handelsblatt Media Group und der Deutsche Marketing Verband (DMV) damit exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Ab sofort können Sie sich mit Ihrem Unternehmen bewerben.

  • Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler verhandeln Fusion

    Der italienisch-amerikanische Autobauer hat schon einmal mit Franzosen über eine Fusion verhandelt. Im Juni scheiterten die Gespräche mit Renault krachend. Jetzt macht FCA einen neuen Versuch mit PSA, der Konzernmutter von Marken wie Peugeot, Citroën und Opel.

  • Büro in Bausteinoptik: Lego weiht Teil des neuen Campus ein

    Lego für Große: Auch Architekten können sich für bunte Bausteine begeistern, wie am neuen Lego-Campus im dänischen Billund zu bestaunen ist. Dort baut Europas größter Spielwarenkonzern seinen neuen Firmensitz. Die ersten Gebäude sind eröffnet.

  • AEG, Grundig, Kettler: Manche Marken sind Überlebenskünstler

    AEG

    Verbraucher vertrauen ihnen. Deshalb überleben viele Marken Wirtschaftskrisen, technische Umbrüche und sogar die Pleite des Unternehmens, dessen Namen sie tragen.

  • “Nicht ROI-getrieben”: Die Strategie von Snipes im E-Sport

    Twitch Snipes

    Counter-Strike, Fashion Live Unboxing bei Twitch, Anime-Spot: Die Marketing-Aktivitäten von Snipes im E-Sport und Gaming dürften für den neutralen Beobachter neuartig und ungewöhnlich wirken. Welche Strategie verfolgt der Kölner Modehändler damit?