Best Global Brands 2022: Apple bleibt wertvollste Marke der Welt

Bereits zum 23. Mal hat die Markenberatung Interbrand ihre Studie "Best Global Brands" durchgeführt. Das sind die Ergebnisse des Rankings der 100 wertvollsten globalen Marken.
Die Marke mit dem Apfel im Logo ist seit zehn Jahren die wertvollste Marke der Welt. ©Imago

Interbrand hat die diesjährige Ausgabe der „Best Global Brands“-Studie im Rahmen des WebSummit in Lissabon veröffentlicht. Die Spitzeposition verteidigt der iPhone-Konzern Apple. Damit ist die Apfel-Marke nun mittlerweile seit zehn Jahren unangefochten die wertvollste Marke der Welt. Apple konnte seinen Markenwert dabei nochmals um 18 Prozent auf nun 482 Milliarden US-Dollar steigern – ein Rekordwert.

Dahinter gibt es allerdings einen Wechsel: So verdrängt der IT-Konzern Microsoft den Handelsriesen Amazon von Platz zwei. Insgesamt bleiben die wertvollsten fünf Marken des Vorjahres auch 2022 unter sich.

Erstmals 3-Billionen-Dollar-Marke durchbrochen

Insgesamt besitzen die Top100 einen Gesamtwert von knapp 3,1 Billionen US-Dollar, eine Steigerung von 16 Prozent und damit erstmalig über der 3 Billionen-US-Dollar-Grenze. Diese Steigerungsrate ist das größte Gesamtwachstum der Top100 seit der ersten Veröffentlichung der Best Global Brands im Jahr 2000.

Die Top10 der Marken sind mit einem Markenwert von 1,65 Billionen US-Dollar mehr wert als die übrigen 90 Marken der Top100 zusammen (1,44 Billionen US-Dollar). Dabei teilen sich die Top3 insgesamt 53 Prozent dieses Gesamtwerts.

Die 20 wertvollsten Marken weltweit

©Best Global Brands 2022 / Interbrand

Weitere zentrale Ergebnisse des Reports

  • Microsoft, Tesla und Chanel verzeichnen mit jeweils +32 Prozent das größte Wachstum im Vergleich zum Vorjahr
  • Tesla kann zwar nicht direkt an den kometenhaften Aufstieg von 2021 anknüpfen, durch das weiterhin starke Wachstum zieht der Elektroautobauer aber am Konkurrenten BMW (#13) vorbei
  • Lego punktet mit einer stolzen Wachstumsrate von +30 Prozent (#63)
  • Zu den Verlierern zählen unter anderem Canon (-15 Prozent) und H&M (-8 Prozent)
  • Insgesamt verlieren dieses Jahr allerdings nur sieben Marken an Wert. 2021 waren es noch 15
  • Besonders stark wachsen die Luxus-Marken Dior, Chanel, Hermès, Gucci, Louis Vuitton und Prada mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 22 Prozent
  • Airbnb (#54), Red Bull (#64) und die chinesische Tech-Marke Xiaomi (#84) sind 2022 erstmals im Ranking vertreten
  • Uber, Zoom und John Deer fallen aus den Top100

Hier landen die deutschen Marken

Die einzige deutsche Brand in den Top10 und damit weiterhin stärkste deutsche Marke ist Mercedes-Benz. In den Top100 finden sich noch weitere zehn deutsche Marken:

©Best Global Brands 2022 / Interbrand

Alle elf deutschen Marken im Top100-Ranking verzeichnen 2022 ein überwiegend klares Wachstum. Die größten Wachstumsraten verbuchen dabei die Marken Allianz (+23 Prozent, #34), Adidas (+19 Prozent, #42) und Siemens (+21 Prozent, #55).

Auch die deutschen Autohersteller verbuchen durch die Bank zweistellige Zuwächse: Porsche verzeichnet ein Plus von 15 Prozent (#53), gefolgt von BMW (+11 Prozent, #13) und Audi (+11 Prozent, #46) sowie Mercedes-Benz (+10 Prozent, #8) und Volkswagen (+10 Prozent, #48).

Das vollständige Ranking finden Sie hier.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.