Amazon Alexa ist „Advertiser of the month“

In einer neuen Rubrik kürt Yougov Deutschland jeden Monat eine Marke zum "Advertiser of the month". Der jeweilige Sieger, der im Beobachtungszeitraum seine Werbewahrnehmung am meisten steigern konnte, wird künftig exklusiv zuerst bei der absatzwirtschaft veröffentlicht. Diesmal hatte Amazon Alexa die Nase vorn.
Im Bewertungszeitraum vom 1. bis 31. August konnte Amazon Alexa seine Werbewahrnehmung unter den deutschen Verbrauchern am meisten steigern. ©Imago

Amazon Alexa ist „Advertiser of the month“ im September. Im Bewertungszeitraum vom 1. bis 31. August konnte die Marke ihre Werbewahrnehmung unter den deutschen Verbrauchern am meisten steigern. Amazon Alexa erreichte eine Steigerung von 6,72 Prozent bei der Ad Awareness. Dem Yougov Brand Index zufolge erzielte Amazon Alexa dabei seinen höchsten Ad-Awareness-Wert von 23,37 Prozent am 26. August.

Die Ad Awareness im Yougov Brand Index wird durch die folgende Frage ermittelt: "Von welchen der folgenden Marken haben Sie innerhalb der letzten zwei Wochen Werbung wahrgenommen?"

Amazon Alexa drängt auf den Smart-Home-Markt

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon in wenigen Jahren eine führende Position im Smart-Home-Markt beschert. Im September 2020, inmitten der Coronavirus-Pandemie also, hatte Amazon weitere Produktinnovationen angekündigt.

Unter anderem will der Tech-Konzern natürlichere Unterhaltungen mit seiner Sprachassistentin Alexa ermöglichen. Zum einen soll die Software mehr wie ein Mensch klingen, sagte Amazon-Manager Rohit Prasad. Außerdem soll Alexa in einfache Gespräche im Haushalt eingebunden werden können. Als Beispiel demonstrierte Amazon die Situation, in der eine Pizza ausgewählt und bestellt wird – Alexa listete die Optionen auf und reagierte auf Entscheidungen der Nutzer.

"Wir werden vermutlich den Großteil des kommenden Jahres brauchen, um erste Funktionen damit herauszubringen", sagte Amazons Gerätechef Dave Limp seinerzeit. Sie könnten auch gleich in zwei oder drei Sprachen verfügbar sein – möglicherweise auch Deutsch, aber darüber sei noch nicht entschieden worden. "Es ist ein Durchbruch, aber wir haben noch Arbeit vor uns", sagte Limp.

"Advertiser of the month"

Seit dem Start der neuen Rubrik wurde der "Advertiser of the month" in diesem Jahr bereits zwei Mal von Yougov vergeben:

Weitere Informationen zu Daten von Yougov finden Sie hier.

absatzwirtschaft+

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.