Suche

Anzeige

Adidas, Makita, Google: Das sind die Top-10 der Best Brands 2017

Zum 14. Mal werden am 22. Februar 2017 im Bayerischen Hof in München die stärksten Marken des Jahres mit der Verleihung des Best Brands Awards gefeiert. Seit 2004 wird die Auszeichnung in den Kategorien „Beste Unternehmensmarke“, „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ sowie einer jährlich wechselnden Sonderkategorie verliehen, bei der jeweils gezielt ein Branchenzweig unter die Lupe genommen wird. 2017 ist dies die „Best Future Mobility Brand“.

Anzeige

Nun stehen in jeder Kategorie die Marken fest, die es aus der großen Zahl potenzieller Best Brands in die Top 10 geschafft haben.

Best Brands – das Event, das sich seit 2004 zur Branchenveranstaltung des Jahres entwickelt hat – feiert am 22. Februar zum 14. Mal die besten Marken Deutschlands, die im Zuge einer repräsentativen GfK-Studie identifiziert wurden. Im Bayerischen Hof in München werden mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien erwartet.

Der über die Jahre gewachsene Erfolg

Die Gewinner werden auch 2017 im Rahmen einer feierlichen Gala im Bayerischen Hof in München ausgezeichnet. Vergeben werden die Awards in den Kategorien „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ und „Beste Unternehmensmarke International“ sowie in der diesjährigen Sonderkategorie „Best Future Mobility Brand“. Seit 2012 wird die „Beste Unternehmensmarke“ regelmäßig auf internationaler Ebene analysiert, so dass 2017 zum dritten Mal die „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“ prämiert wird.

Mittlerweile wird der begehrte Marketing-Preis auch jährlich in China, Italien und Belgien verliehen. Die 14. Verleihung eröffnet der Chefredakteur der ZEIT, Giovanni di Lorenzo, mit einer Keynote. Durch das Programm führt Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Erstmals werden in diesem Jahr bereits im Vorfeld die „Top 10“-Gewinnermarken der jeweiligen Kategorie veröffentlicht. Die vier Sieger werden im Rahmen der Gala am 22. Februar 2017 geehrt und ausgezeichnet.

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige