Suche

Anzeige

Über autonomes Fahren und kommerzielle Robotertaxis: USA will Autos ohne Lenkrad erlauben

Sehen so bald die Straßen in den USA aus?

Es ist ein Wettrennen um die Vorherrschaft im autonomen Fahren. Noch zählt die USA beim autonomen Fahren zu den Vorreitern. Das wollen sie nun wohl schnell unter Beweis stellen und genehmigen ein Fahrzeug, dass komplett ohne menschliche Eingriffe fahren soll. Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA plant, autonome Autos mit Level-4-Technologie zur Zulassung freizugeben.

Anzeige

Wenn Sie in ein Auto steigen, welches kein Lenkrad und keine Pedalerie hat, steigen Sie dann wieder aus? In den USA plant die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA plant, autonome Autos mit Level-4-Technologie zur Zulassung freizugeben, die komplett ohne menschlichen Eingriff fahren. Das geht aus freiwilligen Richtlinien für die Autohersteller hervor – die verbindlichen Regeln für das Vorhaben werden aktuell noch ausgearbeitet.

Level 4: Ohne menschliche Hilfe

Mit General Motors und Waymo haben bereits zwei große Unternehmen angekündigt, in den kommenden Monaten mit kommerziellen Robotertaxidiensten starten zu wollen. Die Behörde will zurzeit noch das Ausmaß der Regulierung so gering wie möglich halten, lässt sich aber ein Hintertürchen offen, sollte es Probleme geben. So behalten sie sich das Recht vor, die Anforderungen jederzeit zu verschärfen.

Zurzeit dürfen in Deutschland maximal Autos mit dem Autonomie-Level 2 auf öffentlichen Straße fahren, in den kommenden Monaten werden die ersten Level-3-Autos erwartet. Bis jetzt ist Lenkrad oder Bremse unverzichtbar, weil der menschliche Fahrer jederzeit eingreifen können muss. Bei den beiden höchsten Autonomie-Leveln 4 und 5 ist der Mensch aber verzichtbar. Heißt: In den USA testen sie bald Autos ohne Lenkrad.

Kommunikation

Umbrüche im Lebensmittel-Einzelhandel: Millennials stellen den Supermarkt auf den Kopf

Knapp die Hälfte der Millennials konsultiert vor einer Kaufentscheidung das Internet, oft direkt vor dem Regal im Supermarkt. Dagegen tun dies nur gut 30 Prozent der Menschen in der Altersgruppe 39 Jahre und älter. Millennials bestellen zudem häufiger als die Altersgruppe 39+ Lebensmittel online. Also sollten Händler mit einer guten Online-Ansprache an sich binden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mithilfe von Algorithmen die besten Talente für das Unternehmen finden? Das ging für Amazon mächtig daneben

Es hätte alles so innovativ sein können. Amazon entwickelte einen Algorithmus, um unter…

Marketing Automation Studie: Nachvollziehbare Schlüsse für den regionalen Einsatz ziehen

Wie gehen Unternehmen in der DACH Region mit der Digitalisierung und Automatisierung im…

Roboter SpotMini tanzt zu „Uptown Funk“ und es ist ein wenig furchterregend

Die Roboterbaufirma Boston Dynamics hat am Dienstag wieder ein neues Video von ihrem…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige