Suche

Anzeige

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland unterschreiben strategische Partnerschaft

Suning Holdings Group und SAP SE: Diese beiden Unternehmen wollen gemeinsam fortgeschrittene Forschung auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IdD), Big Data, Cloud Computing und Blockchain-Technologien betreiben. Dafür unterschrieben sie ein strategisches Partnerschaftsabkommen.

Anzeige

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland gehen eine zwischenbetriebliche Kooperation ein. So wollen Suning und SAP SE eine Reihe von technischen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für intelligente Handelsinnovationen mit verstärkten Investitionen durchführen. Das 1990 gegründete Unternehmen Suning ist mit zwei öffentlichen Unternehmen in China und Japan eines der führenden chinesischen Handelsunternehmen.

Es geht bei der Partnerschaft vor allem darum die weltweit führenden Nutzen der „Industriellen Digitalisierung“ zu etablieren und die revolutionäre Anwendung der digitalisierten Wirtschaftstechnologie in Chinas Einzelhandel, Finanz- und Sportindustrie zu untersuchen. Die Abmachung spiegelt auch die Umsetzung der Initiative „Neue Seidenstraße“ wider, eine Entwicklungsstrategie, die sich mit der Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen eurasischen Ländern befasst.

Austausch zwischen China und Deutschland

Um die vertiefte Zusammenarbeit in den Bereichen der Digitalisierung und Innovation der beiden Länder weiter zu fördern, werden die Partner auch eine intelligente ökologische Dienstleistungsplattform für den Einzelhandel einrichten, um Chinas Einzelhandel zu stärken, indem ihm Supply-Chain-Lösungen für Bereiche wie Lagerverwaltung, Produktbeschaffung, Logistik und Zahlungsverkehr für die kleinen und mittelständischen Einzelhandelsunternehmen des Landes zur Verfügung gestellt werden. Dazu wedren intelligente Lager- und Liefersysteme aufgebaut und eine digitalisierte Plattform für chinesische Fußballvereine und Jugendausbildungssysteme geschaffen, um die Entwicklung des Sports in China mitzufördern.

Sunings Vorsitzender, Zhang Jindong, sagte: „Als ein maßgebliches Vorhaben für den intelligenten Einzelhandel wird die Partnerschaft von Suning mit SAP, die bereits durch eine langfristige Zusammenarbeit miteinander verbunden sind, eine neue Gelegenheit für beide Seiten darstellen, um die gesammelten Mittel und Daten in den Bereichen Einzelhandel und Unternehmensführung zu teilen und innovativ anzuwenden. Wir freuen uns darauf, in enger Zusammenarbeit intelligente Dienstleistungsplattformen für Einzelhandel und Logistik zu errichten, um diese revolutionäre Entwicklung im Einzelhandel anzukurbeln.

Von dpa

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige