Suche

Anzeige

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland unterschreiben strategische Partnerschaft

Suning Holdings Group und SAP SE: Diese beiden Unternehmen wollen gemeinsam fortgeschrittene Forschung auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IdD), Big Data, Cloud Computing und Blockchain-Technologien betreiben. Dafür unterschrieben sie ein strategisches Partnerschaftsabkommen.

Anzeige

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland gehen eine zwischenbetriebliche Kooperation ein. So wollen Suning und SAP SE eine Reihe von technischen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für intelligente Handelsinnovationen mit verstärkten Investitionen durchführen. Das 1990 gegründete Unternehmen Suning ist mit zwei öffentlichen Unternehmen in China und Japan eines der führenden chinesischen Handelsunternehmen.

Es geht bei der Partnerschaft vor allem darum die weltweit führenden Nutzen der „Industriellen Digitalisierung“ zu etablieren und die revolutionäre Anwendung der digitalisierten Wirtschaftstechnologie in Chinas Einzelhandel, Finanz- und Sportindustrie zu untersuchen. Die Abmachung spiegelt auch die Umsetzung der Initiative „Neue Seidenstraße“ wider, eine Entwicklungsstrategie, die sich mit der Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen eurasischen Ländern befasst.

Austausch zwischen China und Deutschland

Um die vertiefte Zusammenarbeit in den Bereichen der Digitalisierung und Innovation der beiden Länder weiter zu fördern, werden die Partner auch eine intelligente ökologische Dienstleistungsplattform für den Einzelhandel einrichten, um Chinas Einzelhandel zu stärken, indem ihm Supply-Chain-Lösungen für Bereiche wie Lagerverwaltung, Produktbeschaffung, Logistik und Zahlungsverkehr für die kleinen und mittelständischen Einzelhandelsunternehmen des Landes zur Verfügung gestellt werden. Dazu wedren intelligente Lager- und Liefersysteme aufgebaut und eine digitalisierte Plattform für chinesische Fußballvereine und Jugendausbildungssysteme geschaffen, um die Entwicklung des Sports in China mitzufördern.

Sunings Vorsitzender, Zhang Jindong, sagte: „Als ein maßgebliches Vorhaben für den intelligenten Einzelhandel wird die Partnerschaft von Suning mit SAP, die bereits durch eine langfristige Zusammenarbeit miteinander verbunden sind, eine neue Gelegenheit für beide Seiten darstellen, um die gesammelten Mittel und Daten in den Bereichen Einzelhandel und Unternehmensführung zu teilen und innovativ anzuwenden. Wir freuen uns darauf, in enger Zusammenarbeit intelligente Dienstleistungsplattformen für Einzelhandel und Logistik zu errichten, um diese revolutionäre Entwicklung im Einzelhandel anzukurbeln.

Von dpa

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige