Suche

Werbeanzeige

Wann wir wirklich Wochenende machen

Viele Menschen in Europa arbeiten freiberuflich

Montags kommen wir schwer aus dem Bett, Dienstags, Mittwochs und Donnerstags läuft es eigentlich ganz okay und Freitags wollen alle so schnell wie möglich ins Wochenende. Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland kann früher ins Wochenende starten. Das ergab eine repräsentative Befragung von Indeed, der weltweit größten Jobseite

Werbeanzeige

Unter Vollzeit-Angestellten verlassen Freitagsrund 94,4 Prozent vor 16 Uhr den Arbeitsplatz und gehen in den wohlverdienten Feierabend. Der Großteil der Arbeitnehmer macht Montag bis Donnerstag zwischen 16-18 Uhr Feierabend. Wer an Freitag früher gehen kann, macht meistens um 14 (23,2 Prozent) oder 15 Uhr (25,6 Prozent) Schluss. Unter allen Arbeitnehmern sagten 51,3 Prozent, dass sie Freitags früher gehen.

Eine Erholungspause

jedes-zweite-buero-startet-frueher-ins-wochenende„Eigentlich eine schöne Sache – früher ins Wochenende heißt ja in der Regel auch mehr Erholungspause,“ kommentiert Frank Hensgens, Geschäftsführer von Indeed in Deutschland, die Ergebnisse. „Allerdings sollte so eine Freitagsregelung nicht mit echter Flexibilität verwechselt werden. Flexible Arbeitszeiten bedeuten, dass Arbeitnehmer gemäß ihrer individuellen Bedürfnisse planen können und die richten sich selten nach den Wochentagen. Anstatt starr auf den Freitag zu pochen, wäre es arbeitnehmerfreundlicher, bei der Gestaltung der Arbeitszeit allgemein flexibler zu sein.“ Deutsche Arbeitnehmer legen Wert auf flexible Arbeitszeitmodelle, zeigen Indeed-Daten: In den letzten zwei Jahren stiegen die Suchanfragen nach solchen Modellen in Deutschland um 95 Prozent.

Wenn Sie Freitags früher gehen können, wann machen Sie am Freitag Feierabend?

Um ca. 12 Uhr: 11 Prozent

Um ca. 13 Uhr: 20,8 Prozent

Um ca. 14 Uhr: 23,2 Prozent

Um ca. 15 Uhr: 25,6 Prozent

Um ca. 16 Uhr: 13,8 Prozent

Um ca. 17 Uhr: 4 Prozent

Um ca. 18 Uhr: 1,7 Prozent

Zur Studie: Zur Umfrage: Die Onlinebefragung wurde zwischen dem 7. und 15. März 2016 vom Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag von Indeed durchgeführt. Befragt wurden 1.061 Vollzeit-Angestellte.

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige