Suche

Werbeanzeige

Top-Thema der Woche: Nerds und Coder reden bei der SXSW in Texas über Politik

Diese Woche steht für uns im Zeichen des "Marken-Awards". Aber auch andere Themen sollten wir nicht außer Acht lassen. Zum Beispiel die weltgrößte Nerd-Messe in Texas oder die neue deutsche Serie auf Amazon Prime. Wir wünschen viel Spaß beim lesen, einen schönen Freitag und ein erholsames Wochenende.

Werbeanzeige

Das Event der Woche: Festival der Marken

Und schon ist es wieder vorbei: Alljährlich vergibt die „absatzwirtschaft“ und der Deutsche Marketingverband den Markenpreis für exzellente Leistungen in der Markenführung. Am Dienstagabend dann die grandiose Verleihung mit anschließender Party. Beworben hatten sich einige, doch gewinnen konnten nur vier Unternehmen. Die Marken müssen sich für diese Auszeichnung selbst bewerben. Zur Jury gehören Experten wie Marketingprofessor Franz-Rudolf Esch, Agenturchefs wie Hubertus von Lobenstein (Aimaq von Lobenstein) und Andreas Mengele (Heimat) oder auch Opel-Marketingchefin Tina Müller. Heraus kamen diese Gewinner: Frosta, thyssenkrupp, Em-eukal und in der neuen Kategorie „Beste Digitalisierung“ gewann bilou. Alles zum Fest können Sie hier lesen oder hier anschauen.

Die Premiere der Woche: You are Wanted

Heute startet mit „You Are Wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer in über 200 Ländern die erste deutsche Serienproduktion von Amazon. „Im Idealfall kommt im nächsten Jahr noch etwas anderes dazu“, verrät Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Prime Video in Deutschland, im Interview mit MEEDIA. Außerdem erklärt er, welche Strategie der Streaming-Gigant hierzulande verfolgt. Das ganze Interview lesen Sie hier.

Die Messer der Woche: SXSW in Austin

Einmal im Jahr kommen sie alle nach Texas – die Nerds und Coder dieser Welt. Rund 30.000 sind es in diesem Jahr. Der Kongress für Digitaltechnik und Netzkultur ist der größte und bedeutendste seiner Art. Und so wollen sich die Veranstalter dieses Jahr auch auf die Politik konzentrieren: Direkt nach Trumps Wahl haben diese entschieden, einen politischen Schwerpunkt zu setzen. Also mussten natürlich auch politische Größen auf der Bühne stehen, wie Ex-Vice President Joe Biden, der im ganzen Land verehrt wird. Sein Hauptanliegen: Mehr Engagement gegen Krebs. So stellte er die Frage, warum man heute per Handy das Kinoprogramm in jeder Stadt der Welt abrufen kann, aber kaum etwas Praktisches im Bereich der Medizin finde?

Alle Trends der Messe können Sie hier nachlesen.

Kommunikation

Konjunkturmotor brummt: Deutsche Verbraucher sind weiter in Konsumstimmung – trotz weltwirtschaftlicher Risiken

Die deutschen Verbraucher bleiben auch im Mai dieses Jahres in Hochstimmung und damit eine verlässliche Stütze der Konjunktur in Deutschland. Dies zeigen die gestiegene Konjunktur- und Einkommenserwartung. Die Anschaffungsneigung war dagegen auf weiterhin hohem Niveau leicht rückläufig. In seiner Prognose für Juni sieht GfK das Konsumklima bei 10,4 Punkten und damit 0,2 Zähler höher als im Mai. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Die Gender-Diskussion ist noch lange nicht beendet“

Das Thema Gender-Marketing wird derzeit kontrovers diskutiert. Nicht umsonst macht der Marketingclub Hamburg,…

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Werbeanzeige

Werbeanzeige