Suche

Werbeanzeige

„Handelsblatt Live“ drei Mal täglich auf dem iPad

Handelsblatt Live, die digitale Tageszeitung des Handelsblatts, ist gestartet: Die neue iPad-Applikation erscheint mit Videoformaten, Realtime-Kursen und Möglichkeiten der Personalisierung drei Mal täglich – um 6 Uhr, 12 Uhr und 20 Uhr. Die Frühausgabe wird von dem Redaktionsteam in New York und den Korrespondenten in Asien erstellt. Die 12-Uhr-Ausgabe kommt aus dem Newsroom in Düsseldorf und die Abendausgabe ist identisch mit der Printausgabe des nächsten Tages.

Werbeanzeige

Zu den wichtigsten Funktionen der App gehören ein Branchenmonitor, der aktuelle Infos und detaillierte Hintergrundberichte für alle wichtigen Wirtschaftszweige liefert, moderne Infografiken, ein Marktdatencenter mit Realtime-Kursen sowie die Rubrik „Zweite Meinung“, die die Meinungen anderer Zeitungen widerspiegelt. Hinzu kommen ein tägliches Videoformat mit dem bekannten US-Börsenkorrespondent Markus Koch von der Wall Street in New York sowie der „Faktencheck“ mit Bert Rürup, dem ehemaligen Chef der Wirtschaftsweisen und Präsident des neu gegründeten Handelsblatt Research Institute.

Katrin Elger leitet die Redaktion

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, sagt zum Launch: „Handelsblatt Live ist Journalismus für eine neue Generation und ein wichtiger Meilenstein in unserer Digitalstrategie. Wir haben viel Leidenschaft und Geld in diese Tageszeitung investiert, jetzt sind die Leserinnen und Leser dran.“ Entwickelt wurde Handelsblatt Live von Christian Martin, dem Leiter Digitale Geschäftsfelder der Verlagsgruppe Handelsblatt, gemeinsam mit seinem Team sowie der Medienagentur KircherBurkhardt und der CircIT. Für die neue App arbeitet die gesamte rund 200-köpfige Handelsblatt-Redaktion. Die Redaktionsleitung für Handelsblatt Live liegt bei Katrin Elger.

Handelsblatt Online integriert Bezahlangebote

Mit dem Start der App hat Elger die alleinige Führung übernommen. Ihr bisheriger Co-Redaktionsleiter Thorsten Giersch baute die redaktionellen Abläufe mit auf und hat nun zu Handelsblatt Online gewechselt, wo er als Programmdirektor den Ausbau des Online-Portals und die Integration von Paid-Content-Angeboten vorantreiben soll. Handelsblatt Online-Chefredakteur Oliver Stock erklärt: „Thorsten Giersch ist unser ‚Mister Paid Content‘. Schon zur Jahresmitte werden wir ein attraktives Bezahlangebot präsentieren können.“

Digital

Rassismus-Vorwurf: Dove gerät im Social Web nach kontroverser Werbung in Shitstorm – und entschuldigt sich

Es ist der Albtraum jeder Marketingabteilung: Eine Werbung des eigenen Unternehmens löst in den sozialen Medien einen Shitstorm aus. Passiert ist dies zum wiederholten Male dem Kosmetikanbieter Dove. In den USA warb die zum Unilever-Konzern gehörende Marke für eine neue Waschlotion mit einem Kurz-Video, in dem farbige und weiße Models auftreten. Im Social Web geriet der Clip schnell unter Rassismus-Verdacht. Dove zog die umstrittene Werbung zurück und entschuldigte sich umgehend. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige