Werbeanzeige

Forbes-Liste: „Self-made Krösus“ Donald Trump ist um eine Milliarde ärmer

In der Liste der weltweit reichsten Menschen rutscht Trump auf Rang 544 ab

Wie reich ist US-Präsident Donald Trump? Dass er als Immobilienmogul einige Reichtümer angesammelt haben dürfte, steht wohl außer Frage. Mit seinem Trump Tower im Herzen Manhattans demonstriert er seinen Wohlstand zudem vor aller Welt. Doch wie reich ist der selbsternannte Krösus tatsächlich?

Werbeanzeige

Bildlich gesprochen: Die Fassade des Trump Towers ist maroder, als angenommen. Denn Trumps privates Vermögen soll nach Schätzungen der alljährlichen Reichenliste „The World’s Billionaires List“ des gleichnamigen US-Wirtschaftsmagazins Forbes drastisch geschrumpft sein: um eine Milliarde US-Dollar auf 3,5 MilliardenUS-Dollar. Damit fällt Trump vom 324. Platz im Vorjahr auf Platz 544 zurück. Verantwortlich für den Vermögensrückgang ist laut der britischen Tageszeitung „The Guardian“ der Wertverlust von Büroräumen in Midtown Manhattan (New York), wo der Präsident Trump ungefähr zehn Gebäude besitzt – unter anderem seinen pompösen Wolkenkratzer. Laut Forbes sind in diesen Gebäuden etwa 40 Prozent von Trumps Vermögen gebunden.

Trump bestreitet Schätzungen

Freuen wird sich der Blondschopf wohl kaum über die neuesten Schätzungen von Forbes, bestreitet er diese doch seit Jahren. Auch jetzt behauptet er, sein Vermögen beziffere sich auf über zehn Milliarden Dollar. Statt aber Transparenz zu gewährleisten und Beweise vorzubringen, weigerte sich Trump laut The Guardian weiterhin, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen.

„We contact everyone we can to give them the opportunity for feedback. Over the last 31 years we have been compiling this list Trump has given us a lot of feedback, believe me, ‘You guys are too low I am worth far more than you say’. He didn’t call back to dispute our estimate. I would hope that running the country is more important to him right now than Forbes’s value of his net worth“, sagt Kerry Dolan, Mitherausgeberin der „Forbes billionaires list“ gegenüber „The Guardian“.

Viele Neulinge in der Welt der Milliardäre

Insgesamt gab es auf der Liste der Superreichen, die zum 31. Mal veröffentlicht wurde, viele reiche Neuzugänge: 233 frisch gebackene Milliardäre – das ist Rekord! Das Vermögen aller Milliardäre beziffert sich damit auf 7,67 Billionen US-Dollar, was ebenfalls Rekord ist.

Bill Gates bleibt reichster Mann der Welt

Anführer der Forbes-Liste bleibt Microsoft-Gründer Bill Gates. Damit führt der 61-Jährige die Liste das vierte Jahr in Folge an. Sein geschätztes Vermögen liegt bei 86 MilliardenUS-Dollar. Mit einem deutlich niedrigeren Vermögen von rund 76 MilliardenUS-Dollar folgt auf Platz zwei der US-amerikanischen Großinvestor Warren Buffet, der für seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway bekannt ist. Buffet verdrängte den Spanier Amancio Ortega, Gründer des Textilunternehmens Inditex, zu dem etwa die Modekette Zara gehört, vom zweiten Platz. Der schafft es mit seinen rund 71 Milliarden Dollar „nur noch“ auf Platz vier. Den dritten Platz beansprucht der 53-jährige Gründer des Internet-Versandhändlers Amazon Jeff Bezos für sich (rund 73 Milliarden US-Dollar) – gefolgt von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (rund 56 Milliarden US-Dollar).

Hier können Sie sich durch die gesamte Liste der Supereichen scrollen. 

Kommunikation

Bilanz zur f8: Virtual Reality, Bots und 360-Grad-Kameras sind die Trends, die Sie sich merken sollten

Zwei vollgepackte Tage mit Produktankündigungen und strategischen Visionen: Auf der diesjährigen Facebook-Entwicklerkonferenz F8 erlebten die über 4.000 Teilnehmer im McEnery Convention Center im kalifornischen San José wieder ein Feuerwerk an Neuheiten. Jan Brockmann von der Duisburger Performance-Marketing-Agentur metapeople hat sich einige angeschaut und überlegt, was dies für das Marketing bedeuten kann. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die neue Europäische-Datenschutz-Grundverordnung: Schreckgespenst mit positiver Wirkung?

Im Mai 2018 tritt die Europäische-Datenschutz-Grundverordnung für alle europäischen Mitgliedsstaaten in Kraft. Mit…

f8-Konferenz: Facebook wettet auf Augmented Reality und den Messenger

Es ist wieder so weit: Alljährlich gibt Mark Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz f8…

Videos im Marketing: Das sind die fünf häufigsten Bewegtbild-Missverständnisse

Bewegtbild ist für viele Unternehmen das Mittel der Wahl, um Markenbotschaften zu transportieren,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige