Suche

Werbeanzeige

Black Friday: Europäer investierten mehr denn je

Shopping am Black Friday. Bekannt aus den USA

Erste Auswertungen vom internationalen Affiliate Marketing-Netzwerk CJ Affiliate zeigen, dass die Verkäufe rund um den beliebten Black Friday in diesem Jahr erneut stark gestiegen sind. Die Umsätze in Europa wuchsen um mehr als 50 Prozent, die Bestellungen um ein Drittel und der durchschnittliche Bestellwert (AOV) um 15 Prozent.

Werbeanzeige

Im Jahresvergleich stieg der Umsatz im CJ Netzwerk* in der Woche vor Black Friday bis zum Cyber Monday europaweit um genau 51 Prozent. Die Bestellungen vergrößerten sich im gleichen Zeitraum um 32 Prozent und der durchschnittliche Bestellwert um 15 Prozent.

Fest etabliert mit Wachstumspotential

„Obwohl der Black Friday mittlerweile auch bei Retailern in Europa fest etabliert ist, wurden die entsprechenden Angebote in diesem Jahr noch stärker angenommen“, erklärt Tobias Allgeyer, Vice President Germany, France, Nordics und CEE bei CJ Affiliate. „Vergleicht man die Ergebnisse am Black Friday in Europa mit denen in den USA, wo der Black Friday seit langem tief verwurzelt ist, sind unsere Wachstumsraten weitaus höher.“

Speziell am Black Friday stieg der Umsatz in Europa in diesem Jahr netzwerkweit um 59 Prozent, in den USA „nur“ um 38 Prozent. Bestellungen wuchsen in Europa um 42 Prozent im Vergleich zu 24 Prozent in den Staaten. Lediglich der Anstieg beim durchschnittlichen Bestellwert war in beiden Märkten mit 12 Prozent gleich hoch.

(Zum Vergrößern Anklicken)

„Weiterhin können wir beobachten, dass immer mehr Retailer ihre Rabattaktionen schon zu Beginn der Woche starten, was sich in geringeren Wachstumsraten am Cyber Monday niederschlägt. Dennoch bleibt der Cyber Monday wichtig und auch in diesem Jahr stiegen im Vergleich zum Vorjahr an diesem Tag sowohl die Umsätze als auch die Bestellungen,“ ergänzt Tobias Allgeyer.

Die Umsätze am Cyber Monday stiegen europaweit um 39 Prozent, die Bestellungen um 12 Prozent und der durchschnittliche Bestellwert um 25 Prozent.

Steigende Warenkörbe und Rekordprovisionen für Publisher

Die hohen Warenkörbe während der 8-tägigen Peak Season rund um den Black Friday haben sich natürlich auch auf die Publisherprovisionen ausgewirkt. Diese sind im Vergleichszeitraum um 88 Prozent gestiegen.

 (Zum Vergrößern Anklicken)

Den Holiday Intelligence Report 2017 mit detaillierten Informationen zur letzten Hauptverkaufssaison können Sie hier herunterladen.

* CJ Affiliate by Conversant ist ein internationales Affiliate Marketing-Netzwerk. Zu seinen Kunden zählen unter anderem die Lufthansa, Swarovski, Koffer24.de, Air France oder Booking.com. CJ gehört zu Conversant, Anbieter für personalisierte Onlinewerbung. 

Digital

PR-Debakel: Facebooks Werbechef erntet für Trump-freundliche Auslegung der Wahl-Untersuchung Shitstorm

Facebook kann in seiner Kommunikation im Moment nichts mehr richtigmachen. So auch am Wochenende, als Werbechef Rob Goldman bei den andauernden Ermittlungen um die russische Einmischung in die US-Wahl mittels Anzeigen auf Facebook Äußerungen auf Twitter machte, die Präsident Trump in die Hände spielten. Nach 48 Stunden im Fegefeuer der sozialen Medien ruderte Goldman nun bedröppelt zurück.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige