Suche

Anzeige

BaFin zertifiziert Heidelpay als Zahlungsinstitut

Die Heidelberger Payment GmbH, kurz Heidelpay, ist als erster bankenunabhängiger Internet Payment Service Provider jetzt von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Zahlungsinstitut zertifiziert worden. Somit kann das Unternehmen für den Zahlungsverkehr von Onlinehändlern europaweit Treuhandkonten einrichten. Auf diesen Konten ist das Geld der E-Commerce-Unternehmen auch beim Zahlungsausfall eines Providers im In- oder Ausland sicher. Große Onlinehändler haben wegen der fehlenden Sicherheit in Gestalt von Treuhandkonten bisher kaum mit bankenunabhängigen Internet Payment Service Providern gearbeitet.

Anzeige

Heidelpay sieht sich dank der Zertifizierung als alleiniger Ansprechpartner für Online-Händler: Das Zahlungsinstitut übernimmt nicht nur die Transaktionsabwicklung, sondern bündelt zugleich die internationalen Umsätze des Händlers und zahlt sie ihm selbst aus. Davon profitieren könnten große Online-Händler mit bestehenden internationalen Aktivitäten ebenso wie kleinere E-Commerce-Anbieter, die den Schritt nach Europa noch vor sich haben und bisher den Aufwand scheuten.

Heidelpay ist nach eigenen Angaben jetzt auch der einzige unabhängige Internet Payment Service Provider, der als BaFin-zertifiziertes Zahlungsinstitut zum Giropay Acquirer wird. Als Giropay Acquirer darf das Institut Akzeptanzverträge mit seinen Kunden direkt abschließen – die Voraussetzung für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Online-Händler müssten keine gesonderten Vereinbarungen mit ihrer Hausbank mehr schließen, sie erhielten ihre Berechtigung für die Transaktionsabwicklung direkt von Heidelpay. Erst seit einer Novelle des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (ZAG) im Herbst 2009 darf die BaFin auch bankenunabhängige Online Payment Service Provider als Zahlungsinstitut zertifizieren. Heidelpay sieht die eigene Reputation durch die BaFin-Zertifizierung in besonderer Weise gefestigt.

www.heidelpay.de

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Schneller Mobilfunkstandard 5G: Die wichtigsten Antworten zum Start der Auktion

Viel Ärger um 5G: Eigentlich sollte die Vergabe der 5G-Frequenzen den Digitalstandort Deutschland…

Fahrdienst-Hype: Uber-Rivale Lyft strebt mit Bewertung von 23 Milliarden Dollar an die Börse

Das Wettrennen der Ridehailing-Pioniere ist eröffnet. Fahrdienstanbieter Lyft hat heute mit seiner Roadshow…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige