Suche

Werbeanzeige

absatzwirtschaft-Autorin Julia Wadhawan ist „Fachjournalist des Jahres 2017″

© Deutsche Fachpresse; Fernando Baptista

Für herausragende journalistische Leistungen wurde gestern der „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“ verliehen. Den ersten Preis erhielt Julia Wadhawan für ihren Beitrag „Kein Wert für alle“, erschienen in der absatzwirtschaft 04/2016. Wir gratulieren unserer Autorin von Herzen.

Werbeanzeige

Mit dem Preis zeichnet die Deutsche Fachpresse gemeinsam mit der Karl Theodor Vogel Stiftung (Würzburg) seit 2005 fachjournalistische Beiträge aus, die aktuelle Fach- und Branchenthemen hervorragend recherchiert sowie beispielhaft sprachlich, stilistisch und visuell mit hohem Leser- und Branchennutzen darstellen. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Journalisten-Award wird jährlich auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse verliehen.

Exzellenter Fachjournalismus

Den ersten Preis mit einer Dotierung von 7.500 Euro erhielt Julia Wadhawan für ihren Beitrag „Kein Wert für alle“, erschienen in der absatzwirtschaft (Meedia GmbH & Co. KG). In der  Titelgeschichte „Kein Wert für alle“ befasste sich Wadhawan mit dem Marketing-Thema des „Dynamic Pricing“. Die Methode ermöglicht dem Handel mithilfe von Big Data und Algorithmen die Preise für ihre Waren in Echtzeit anzupassen. Darüber hinaus befasste sich die Journalistin mit der Frage, was Dynamic Pricing überhaupt noch über den Wert eines Produktes aussagt, wenn der Preis wertlos wird.

Der zweite Preis (5.000 Euro) ging an Anja Sturm für den Artikel „Im Körper eines Audi A7“ in der Zeitschrift HORIZONT (dfv Mediengruppe). Für seinen Beitrag „Erst mal Danke“ im handelsjournal (planet c GmbH) wurde Martin Jahrfeld der dritte Preis (2.500 Euro) zuerkannt.

„Die drei Gewinnerbeiträge zeigen, wie exzellenter Fachjournalismus heute aussieht: Sprachlich versiert, hochrelevant und mit immenser Fachexpertise. Die Lektüre der drei preisgekrönten Beiträge ist für jeden lohnend, der verstehen will, welche wichtige Rolle Fachjournalismus in den Märkten spielt“, freut sich Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling, Vogel Business Media. „Ich spreche den drei Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch aus und bedanke mich im Namen der Stiftung und der Deutschen Fachpresse für diese Vorzeigebeispiele fachjournalistischen Könnens.“

Die drei Siegerbeiträge ermittelte eine zehnköpfige Jury unter Vorsitz von Professor Dr. Lutz Frühbrodt, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, aus über 100 Einsendungen.

Digital

Digitale Werbung nervt? Nein, mit Programmatic Creativity nicht!

Seit Jahren schreitet die Verwendung von Daten in der Digitalen Werbung voran. Was als Targeting begann und sich über Realtime Advertising fortsetzte, ist inzwischen bei „Programmatic Creative“, das heißt der automatisierten, datenbasierten Dynamisierung von Werbemitteln, angekommen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken Awards 2018

Die Jury des Marken Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten…

Opel vor schweren Zeiten: „Der Vertrieb läuft in die falsche Richtung und das ist eine große Gefahr für die Sanierung“

Die Ausgangssituation für die Sanierung von Opel/Vauxhall durch den französischen PSA-Konzern waren ursprünglich…

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige