Deutscher Marketing Tag: Vertrauen ist (fast) alles

Heute ist der 47. Deutsche Marketing Tag gestartet. Über 70 hochkarätige Expert*innen sprechen zu verschiedenen Trendthemen im Marketing. Das Thema Vertrauen spielt dabei eine besondere Rolle.
Über 70 Expert*innen werden auf dem Deutschen Marketing Tag in Frankfurt sprechen. ©DMT

Nach zweijähriger Pause ist der Deutsche Marketing Tag heute mit einem vielfältigen Liveprogramm gestartet. Bereits zum 47. Mal tauschen sich auf dem Event internationale Top-Namen der Szene, bekannte CMOs der Branche sowie regionale Champions aus. Über 70 hochkarätige Referent*innen sprechen am 2. und 3. November zu 1500 Marketern sowie Fach- und Führungskräften aus Unternehmen, Agenturen und wissenschaftlichen Institutionen im Kap Europa in Frankfurt am Main.

DMT-Motto: „It’s all about Trust“

Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Motto „It’s all about Trust“. Vor dem Hintergrund der Herausforderungen, mit denen die Gesellschaft derzeit konfrontiert wird, will der Deutsche Marketing Tag einen positiven Trend und Vertrauen in die Branche setzen. Daher soll das Thema Vertrauen vor allen in den vielen Vorträgen und Diskussionen in den Panels eine wichtige Rolle spielen.

Zusätzlich soll es beim DMT 22 darum gehen, wie für Kund*innen und zwischen Marketingschaffenden Mehrwerte, Transparenz und Vertrauen geschaffen werden können. Hierbei spielt auch das Vertrauen in neue Technologien eine Rolle. Schließlich werden Daten als „Heiliger Gral“ in vielen Marketingbereichen betrachtet. Doch sie bergen das Problem, dass sich mit ihnen nicht immer die richtigen Schlüsse ziehen lassen. Viele Marketingexpert*innen vertrauen ihnen offenbar nicht einmal.

Deutscher Marketing Preis wird am 3. November verliehen

Komplexeres Datenmanagement und klimabewusste Konsument*innen stellen Unternehmen vor immer vielfältigere Herausforderungen. Mit einem Mix aus Data- und Purpose-Driven Marketing müssen Marketer diesen Herausforderungen begegnen. Welche Rolle das Thema Vertrauen hierbei spielt, darüber sprechen Expert*innen wie zum Beispiel:

  • Anders Indset, Wirtschaftsphilosoph
  • Dr. Axel Kniehl, Executive Director Marketing & Sales, Miele
  • Adriana Taseva, Co-Founder, Adhash
  • Caroline Schmitt, CMO, Douglas
  • Jürgen Kornmann, CMO, Deutsche Bahn
  • Tim Alexander, CMO, Deutsche Bank AG
  • Timm Jäger, Geschäftsführer EintrachtTech, Eintracht Frankfurt
  • Wolfgang Männel, Managing Director, Blockchain Founders Group GmbH
  • Prof. Dr. Bastian Halecker, German Deep Tech Institute und XU Exponential University
  • Oliver Busch, Director DACH Agencies & Ecosystems, Meta
  • Torsten Ahlers, Managing Director, Media-Saturn Marketing GmbH
  • Michelle Skodowski, Co Founder & COO, BOTfriends GmbH

Am 3. November findet außerdem ab 19:30 Uhr die Abendveranstaltung inklusive Verleihung des Deutschen Marketing Preis 2022 im angesagten Fortuna Irgendwo in Frankfurt statt. Diese fünf Unternehmen hatten es ins Finale geschafft und ihre Cases am 22. September vor der Jury präsentiert: Alfred Ritter, Biontech, Rewe, RTL und Spotify. Wer den begehrten Marketing-Oscar in diesem Jahr mit nach Hause nimmt, wird am Abend des 3. November bekannt gegeben.

Der Deutsche Marketing Preis ist seit 1973 Gütesiegel für Spitzenleistungen im Marketing. Wichtige Kriterien sind ein integriertes Marketingkonzept und der kluge Einsatz von Techniken und Instrumenten des Marketings als essenzielle Elemente des wirtschaftlichen Erfolgs.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.