Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Lego

  • So großartig parodiert Spielzeughersteller Lego den Smartphone-Trend von Samsung und Huawei

    Es ist der Tech-Trend des Jahres: faltbare Smartphones. Samsung und Huawei haben in den vergangenen Wochen erste Modelle vorgestellt – LG und Motorola sollen folgen. Glaubt man den bombastischen Ankündigungen der Technik-Giganten, könnte die nächste Smartphone-Revolution morgen starten. Dass die Wahrheit anders aussieht, macht der dänische Spielzeughersteller Lego mit einem ironischen Tweet deutlich, der eine wunderbare Parodie auf Samsung & Co ist.

  • „Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

    Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen, darunter Lego. In der Sonderkategorie „Best Digital Life Brand“ dominieren dagegen die US-Tech-Konzerne.

  • Aufräumen nervt! Wie Unternehmen den Kondo-Trend umdrehen

    Dank Netflix und Marie Kondo verfallen plötzlich alle in den Ausmistwahn. Klingt die Kondo-Philosophie zunächst wie ein Abgesang auf Konsum und Werbeversprechen, machen sich erste Unternehmen den Trend zunutze. Mit teils parodistischen Kampagnen drehen sie die Prinzipien um und werden dafür nicht nur im Netz gefeiert.

  • Deutscher Marketing Tag 2018: Hat nicht nur klüger, sondern auch Spaß gemacht

    Der 45. Deutsche Marketing Tag ist vorbei und in diesem Jahr drehte sich viel um den Kunden. Sowohl bei Lego, Lamborghini oder Brave, der Firma des legendären Brendan Eich, fiel das Wort "customer-centric" immer wieder. Wie erreiche ich ihn zukünftig und wie kann ich seine Bedürfnisse am besten erfüllen. Die absatzwirtschaft blickt zurück auf zwei lehrreiche Tage.

  • Ein Blick auf den Marketing Tag 2018: Was Algorithmen und Kugelschreiber über den Stand der Branche verraten

    Was darf man von einem jährlichen Verbandstreffen mit 1.500 Marketing Leuten erwarten? Eigentlich relativ viel, wenn man sich das Line-up der über 100 Referenten zum 45. Deutschen Marketing Tag am 5./6. Dezember anschaute. Das war dann auch der Grund, mich für die Reise nach Hannover zu entscheiden.

  • Stein um Stein: Wie der dänische Spielzeughersteller Lego mit der Transformation umgeht

    Am zweiten Tag des 45. Deutschen Marketing Tags stand bei der Keynote von Rebecca Snell alles im Zeichen von Bauklötzchen in Zeiten der digitalen Transformation. Snell verantwortet bei Lego das Marketing für die DACH-Region und hat die aus ihrer Erfahrung drei wichtigsten Punkte in diesem Prozess präsentiert.

  • Lego, dm und Ravensburger – diese Marken mögen Frauen in Deutschland am liebsten

    Welche Marken kommen bei deutschen Frauen am besten an? Und wie sieht es in den USA oder China aus? Dieser Frage widmete sich das Meinungsforschungsinstitut YouGov und erstellte basierend auf den Daten des kontinuierlichen Markenmonitors YouGov BrandIndex ein Ranking der beliebtesten Marken unter Frauen. Die Poleposition im Ranking geht an den dänischen Spielzeughersteller Lego.

  • Lego stärkste, BMW wertvollste: Das sind die 20 wertvollsten Marken

    Lego ist erstmals die stärkste Marke der Welt. Das zeigt das veröffentlichte Ranking Brand Finance Global 500, das neben dem finanziellen Markenwert auch die Stärke der Marke, die sich unter anderem nach ihrer Beliebtheit bei Kunden und Mitarbeitern bemisst, ausweist. Der dänische Spielzeughersteller Lego ist sowohl bei Kindern als auch Eltern extrem beliebt.

Kommunikation

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs. Deren wichtigster Trumpf ist ihre Glaubwürdigkeit. Um die zu bewahren, braucht es umfassende Handlungsanweisungen, die sich auf drei Kategorien erstrecken. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Alles ganz einfach mit MAN

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Mondelez-Chef: „Millennials wollen nicht die Marken ihrer Eltern“

Im Interview mit dem "Handelsblatt" macht Dirk van de Put, der Chef des…

Self-Scanning im Einzelhandel: Der mühsame Kampf gegen die Kassenschlangen

Die deutschen Verbraucher hassen Warteschlangen. Immer mehr Händler suchen deshalb nach Möglichkeiten, das…

Anzeige