Marken-Award 2023: Bewerbungsstart

Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort und bis zum 5. Mai 2023 läuft die Bewerbungsphase für den renommierten Marken-Award. Seit 2001 zeichnen die absatzwirtschaft und der Deutsche Marketing Verband (DMV) damit exzellente Leistungen in der Markenführung aus. Ab sofort können Sie sich mit Ihrem Unternehmen bewerben.
Marken-Award 2023
Der Marken-Award 2023 wird in drei Kategorien verliehen.

Im vergangenen Jahr ist der Marken-Award in Düsseldorf auf die Live-Bühne zurückgekehrt. Auf der Abendveranstaltung im Herzen der Handelsblatt Media Group wurden die Gewinner des renommierten Branchenpreises ausgezeichnet. Das hybride Event bot außerdem spannende Diskussionen und Raum zum persönlichen Austausch. 

Die Preisträger des Marken-Awards im Jahr 2022 waren die IU Internationale Hochschule und die Ohhh! Foundation. Nominiert waren außerdem etablierte Marken wie Duracell und RTL sowie aufstrebende Brands wie Veganz und „E wie einfach“.  

Das sind die Kategorien

Nun geht es in die nächste Runde. Unternehmen und Agenturen können sich ab sofort in folgenden Kategorien um eine Trophäe bewerben: 

Markenführung 

Für diese Kategorie können sich Marken mit einer hervorragenden Strategie und nachweisbarem Erfolg bei einer von ihnen definierten (Kommunikations-)Maßnahme bewerben. Das können strukturelle Cases wie der Aufbau von Markenarchitekturen, erfolgreiche Kundenprojekte oder 360-Grad-Kampagnen sein. 

Gesellschaftliches Engagement 

Umwelt- und Naturschutz, Gleichberechtigung, soziale Verantwortung: Marken haben das Potenzial, auf vielfältige Weise ihren Beitrag zu einer besseren Zukunft zu leisten. Sie können dabei nicht nur auf veränderte Gewohnheiten von Verbraucher*innen reagieren, sondern diese aktiv beeinflussen. Für diese Kategorie können sich Marken bewerben, die sich in besonderer Weise um ein gesellschaftliches Thema verdient machen, das nicht (vorrangig oder ausschließlich) dem eigenen Erfolg dient. 


Bewerbungen können bis zum 5. Mai 2023 per Online-Formular hier eingereicht werden.  


Eine hochkarätig besetzte Jury aus Management, Marketing, Medien und Agenturen entscheidet in einem zweistufigen Auswahlverfahren über die Gewinnermarke in jeder der Kategorien. 

Wie werden die Finalisten ausgesucht? 

Im Mai sichtet und bewertet die Jury die Einreichungen und benennt für jede Kategorie drei Finalisten. Diese treten zur virtuellen Videopräsentation am 2. Juni vor unserer Jury an. Im Anschluss stimmt die Jury über die Gewinner ab. Die Sieger werden im Rahmen der feierlichen Verleihung des Marken-Awards am 16. August 2023 in Düsseldorf bekannt gegeben – und gefeiert!

Um den Marken-Award bewerben können sich Unternehmen aus allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft (Dienstleistung, Handel, Konsumgüter, Investitionsgüter, Medien, Business-to-Business, Mittelstand etc.) sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen mit Sitz im deutschsprachigen Raum. Ebenso eingeladen sind Agenturen und Dienstleister, die im Namen und mit Zustimmung ihrer Auftraggeber einreichen. 

Dritte Kategorie: Markenpersönlichkeit 

Der Marken-Award der dritten Kategorie, Markenpersönlichkeit, soll ebenfalls am 16. August verliehen werden. Eine Bewerbung dafür ist nicht möglich. Gekürt wird eine Person, die die Wahrnehmung ihrer Marke/Organisation in der Öffentlichkeit in besonderem Maße geprägt hat.

(tht, Jahrgang 1980) ist seit 2019 Redakteur bei der absatzwirtschaft. Davor war er zehn Jahre lang Politik- bzw. Wirtschaftsredakteur bei der Stuttgarter Zeitung. Er hat eine Leidenschaft für Krimis aller Art, vom Tatort über den True-Crime-Podcast bis zum Pokalfinale.