Ikea: Das erste begehbare Wohnmagazin Deutschlands ist da

Auf der neuen Ikea-Pattform hej.de können Einrichtungsfans nun einen Rundgang durch Wohnungen machen, ihre eigenen vier Wände präsentieren, sich Tipps und Tricks von Experten geben lassen und ihr Haus, anhand von eigenen Grundrissen, neu gestalten.
Der hej Community Raumplaner ist die neue Adresse für alle Fans schwedischer Wohnideen ©dpa 2014

Kernpunkte der neuen hej.de: Möbelstücke und Raumlösungen werden in einem individuellen Kontext vorgestellt, User präsentieren ihr eigenes Zuhause, helfen einander bei Einrichtungsfragen oder zeigen ihre DIY Ideen.“Mithilfe der Hausbesuche der hej-Redaktion und den vielen Userbildern werden diverse Wohnstile porträtiert. Dabei bringen wir in der hej Community die Tipps unserer Experten mit den kreativen Ideen unserer Fans zusammen. Das Ergebnis ist das erste ‚begehbare Wohnmagazin‘, in dem das Leben zu Hause auf 360 Grad erlebbar wird“, so Nica Söderlund, Online Marketing Specialist bei Ikea Deutschland.

 

obs/IKEA Deutschland 2015
obs/IKEA Deutschland 2015

Höhepunkt der Plattform ist der neue, integrierte Raumplaner. Mit ihm ist es ganz einfach möglich, individuelle Einrichtungsskizzen zu erstellen. Nach Fertigstellung können die Nutzer ihren Plan als druckoptimiertes PDF oder JPG exportieren, Pläne speichern und später weiterbearbeiten oder anderen Mitgliedern zur Bearbeitung freigeben.