Suche

Anzeige

Welche ist die wertvollste Uhrenmarke im Social Web?

Auch Luxusuhrenhersteller wissen wie man mit Social Media umgeht

Unter den wertvollsten Uhrenmarken der Welt sind Rolex, Cartier und TAG Heuer die Champions im Social Web: So kommuniziert Rolex auf Facebook mit Abstand am besten, Twitter ist die Domäne von Cartier und TAG Heuer führt den Video-Kanal YouTube an

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Markenanalyse der webguerillas, die die Social-Media Präsenzen der neun wertvollsten Uhrenmarken der Welt beleuchteten: Breitling, Cartier, Chopard, IWC Watches, Longines Watches, Omega, Rolex, TAG Heuer und Vacheron Constantin.

Aktivitäten der Marke im Social Web

Dabei wurden 35 verschiedene Leistungskennzahlen wie Response Rate oder relatives Wachstum für die drei wichtigsten Social Media-Plattformen Facebook, Twitter und YouTube ausgewertet und zu vier Kernwerten verdichtet: „Brand Punch“ zeigt die eigenen Aktivitäten der Marke im Social Web auf. „Brand Awareness“ gibt Auskunft über die Größe und Aktivität der Marken-Community. „Brand Applause“ steht für die Zustimmung der User – zum Beispiel durch Likes oder Shares. „Amplification“ bezeichnet die Viralität des Contents, also wie schnell oder leicht sich die jeweiligen Markeninhalte im Netz verbreiten. Untersucht wurden die Plattformen von 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015.

Rolex ist die Nr. 1

Rolex ist nicht nur die wertvollste Uhrenmarke der Welt, sondern kommuniziert laut webguerillas-Analyse auch am besten auf Facebook. Auf einer normierten Skala von -1 bis +1 erreicht die Marke einen Wert von +0,71 und lässt damit IWC Watches (+0,07) und Vacheron Constantin (+0,01) weit hinter sich. Mit rund 4,6 Millionen Likes hat Rolex weltweit die größte Fangemeinde im Check – auch wenn die Facebook-Seite von Longines mit einem Plus von 53 Prozent in den letzten zwölf Monaten am stärksten wuchs (Rolex: +27 Prozent). So kommt Rolex auf Facebook auf den mit Abstand höchsten Awareness-Wert im Check (+0,96). Und das, obwohl der Luxusuhrenhersteller verglichen mit seinen Wettbewerbern weniger aktiv auf Facebook ist. Dies ist besonders im Hinblick auf den hohen Amplification-Wert (+0,94) interessant: Wenn Rolex auf Facebook postet, generiert die Marke im Vergleich zu ihren Mitbewerbern die meisten Kommentare.

Cartier auf Twitter Nr. 1

Den besten Durchschnittswert für Twitter (+0,47) erreicht Cartier. Die Marke liegt hier sowohl bei der Awareness (+0,86) als auch dem Applause (+0,46) vorn. Mit mehr als 300.000 Followern besitzt sie den populärsten Twitter-Kanal im Ranking und das stärkste Follower-Wachstum (+125 Prozent). Verglichen mit den Wettbewerbern erstellt Cartier dafür auch die meisten Admin-Tweets auf Twitter. Diese wiederum werden besonders oft geteilt. Nur bei der Viralität des Contents (+0,16) muss sich die Marke auf Twitter dem Konkurrenten Breitling (+0,85) geschlagen geben.

TAG Heuer auf YouTube Nr. 1

Mit einem skalierten Wert von +0,14 geht TAG Heuer aus der Gesamtwertung bei YouTube als Sieger hervor. Die Marke postet dort mit Abstand die meisten Videos – im untersuchten Zeitraum wurden insgesamt 59 Videos hochgeladen. Neben Omega (+0,85) und Rolex (+0,55) bespielt TAG Heuer (+0,54) damit seinen YouTube-Kanal am aktivsten. Dies schlägt sich jedoch nicht direkt auf die Größe der Marken-Community, die Zustimmung der User oder die Viralität der Inhalte nieder: Bei Awareness (+0,08), Applause (0,46) und Amplification (-0,07) erreicht TAG Heuer nur Werte im Mittelfeld. In Summe erzielt die Marke jedoch den besten Durchschnittswert im Check.

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 4 mit: Thomas Schönen von Philips

In der vierten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Thomas Schönen zu Gast. Der langjährige Philips- und ehemalige Beiersdorf-Manager gibt Einblicke, was ihn persönlich antreibt, und teilt Learnings aus seiner bisherigen Karriere im Marketing. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige