Suche

Anzeige

Merkel wird auf IAA zur E-Kanzlerin

Zuspruch statt Dieselkritik: Kanzlerin Angela Merkel sucht auf der umstrittenen Autoschau IAA in Frankfurt die Nähe der Industrie. Im aktuellen Umbruch der Mobilität müssten Regierung und Unternehmen gemeinsam agieren. Klima-Aktivisten demonstrieren auf der Messe für mehr Klimaschutz. mehr…

Anzeige

Geht nichts mehr ohne online?

Um die Digitalisierung komme niemand herum, heißt es. Doch ist es für jeden Einzelhändler – egal ob er groß oder klein ist – Pflicht, im E-Commerce mitzumischen? Eine Spurensuche. mehr…

20 Jahre Amazon in Deutschland: Zwischen Sektlaune und Kritik

Amazon ist zum weltgrößten Online-Händler aufgestiegen. Angefangen in Deutschland hat alles vor 20 Jahren im hessischen Bad Hersfeld – dort wurde das erste eigene Warenlager hierzulande eröffnet. Die Gewerkschaft gratuliert allerdings nicht zum Jubiläum. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Anzeige

  • Sneakers hoch im Kurs – Der Turnschuh als Anlageobjekt

    Jordan-Index statt Dax oder Dow Jones? Klingt skurril, doch begehrte Sportschuhe haben sich von Liebhaber- zu Anlageobjekten entwickelt. An Online-Börsen werden sie inzwischen wie Wertpapiere gehandelt. Der Hype spielt nicht nur Konzernen wie Nike und Adidas in die Karten.

  • Das Potenzial der Sharing Economy für den Handel

    Händler sollten ihre Geschäftsmodelle digital und technologisch anpassen, um die Erwartungen des Kunden effizient und nachhaltig zu erfüllen. Sharing Economy bietet hierzu einen vielversprechenden Ansatz, wie diverse B2C- und B2B-Beispiele zeigen.

  • Edeka und Netto preschen mit Probelauf für Nährwert-Logos vor

    Auf Lebensmittelpackungen soll leichter erkennbar sein, wie günstig Produkte für eine ausgewogene Ernährung sind. Doch was ist die beste Kennzeichnung? Aus dem Handel kommt ein Vorstoß für einen Test.

  • Sprüche und Rabatte: Discounter heizen Preiskampf an

    Machtkampf der Discounter: Aldi und Lidl streiten sich darum, wer billiger ist. Das lassen sich die Lebensmittelhändler viel Geld kosten. Doch nützt es dem Kunden?

  • Häuser, Kleider, Scooter – So nachhaltig ist Teilen wirklich

    Die Hypothese lautet: Wer teilt, gehört zu den Guten. In Zeiten, in denen Sharing-Angebote boomen, ist es leicht, sich gegen Besitz zu entscheiden und damit sogar das eigene Gewissen zu beruhigen. Aber stimmt das überhaupt?

  • Wahlkampf um das neue Nährwert-Logo

    In welchem Joghurt sind weniger "Dickmacher"? Welche Tiefkühlpizza hat mehr Fett? Verbraucher sollen das leichter auf der Packung sehen können – doch wie? Ein von vielen favorisiertes Siegel bekommt durch das Ergebnis einer Befragung einen weiteren Schub.

  • KaDeWe statt Neuschwanstein – Shopping-Tourismus boomt

    Chinesen, Russen und Araber nutzen den Deutschland-Besuch gerne zum Einkaufen. Sie geben beim Shopping in der Bundesrepublik heute mehr als doppelt so viel aus wie vor zehn Jahren und werden vom Handel umworben. Doch das Geschäft ist nicht ohne Risiko.

  • Deliveroo zieht sich aus Deutschland zurück

    Deutschland gilt als einer der am stärksten umkämpften Märkte für Essensauslieferungen. Während sich einstige Konkurrenten zusammenschließen, zieht der britische Anbieter Deliveroo die Reißleine und stellt sein Deutschland-Geschäft ein.

  • Ist Leasing die Zukunft der Mobilität?

    Vehiculum digitalisiert seit 2015 das Auto-Leasing in Deutschland. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt CEO Lukas Steinhilber, wie er das Unternehmen deutschlandweit als Mobilitätsplattform etablieren will und kündigt großflächige Marketinginvestitionen an.

  • 90.000 Einkäufe: Das Fazit von Aldi Nord zum “Deichbrand”

    Aldi Nord

    Aldi Nord war Ende Juli zum zweiten Mal beim Musikfestival Deichbrand in Cuxhaven umfassend werblich aktiv. So haben unter anderem 200 Mitarbeiter in einem temporären Supermarkt Waren an die Festivalbesucher verkauft. Haben sich die Marketingmaßnahmen für den Discounter gelohnt? Ein Fazit.

Anzeige

Anzeige