Suche

Anzeige

E-Mail

Generationen Z und Y vertrauen auf die E-Mail

Sozialen Medien und aller sonstigen Alternativen zum Trotz: Gerade für junge Menschen ist die E-Mail elementarer Teil der digitalen Customer Journey, so eine aktuelle Studie. mehr…

Podcasts

Podcasts: Nutzungsmotive bestimmen Werbeakzeptanz

Werbung stört in Podcasts kaum. Dies hat viel mit der Art der Werbung, aber auch mit den Motiven zu tun, warum die Nutzer Podcasts anschalten. mehr…

Studie: Corona-Pandemie vertreibt Zweifel an der Digitalisierung

Digitale Technologien wurden vor der Corona-Krise von Unternehmen oftmals als Bedrohung wahrgenommen und ihr Nutzen in Zweifel gezogen. Diese Einstellung hat sich in den vergangenen Monaten geändert. Eine Bitkom-Studie belegt den Akzeptanzgewinn. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Anzeige

  • Wie Corona die Preise durcheinander wirbelt

    Preise

    Beim Einkaufen gibt es viele goldene Regeln. Etwa: Die Preise von Fernsehern und Laptops geraten ein paar Monate nach der Markteinführung ins Rutschen. Wer sparen will, muss nur warten. Doch während der Corona-Krise funktioniert das nicht mehr. Manches wird sogar deutlich teurer.

  • Studie: Werbung mit “weniger Zucker” setzt falsche Kaufanreize

    "Süße nur aus Früchten", "ohne Zuckerzusatz", "ungesüßt": Eine Studie des Verbraucherzentrale Bundesverband zeigt, wie "süße" Werbebotschaften wirken. Der ZAW kritisiert die Studie scharf. Um die Kennzeichnung von Lebensmitteln wird zwischen Verbraucherschützern, Markenherstellern und der Politik hart gerungen.

  • Studie: Mehrheit der Europäer lehnt Super League ab

    Das Echo zur geplanten Einführung einer europäischen Eliteliga ist in der Fach- und Fanwelt vernichtend ausgefallen. Eine Ipsos-Umfrage hat dazu ein Stimmungsbild in fünf europäischen Ländern eingeholt. Dabei gibt es überraschende Unterschiede zwischen einzelnen Nationen.

  • Studien: So verändert Corona das Einkaufsverhalten

    Während des Lockdowns sind viele Verbraucher zum Onlineshopping gezwungen. Zwei Studien haben genauer untersucht, wie nachhaltig dieser Corona-Shift ist und was das für den stationären Einzelhandel bedeutet.

  • Studie: Podcasts bleiben auf dem Vormarsch

    Der Podcast-Boom ist ungebrochen, neben der Zahl der Hörer steigen auch die Werbeerlöse. Wie eine aktuelle Untersuchung des Beraters Altman Solon zeigt, profitieren aber nicht alle vom Siegeszug des noch jungen Audio-Formats.

  • Trotz Lockdown: Kaffee-Durst der Deutschen steigt weiter

    Kaffeetasse

    Geschlossene Cafés hin, Corona-Pandemie her – auf Kaffee wollen die Menschen in Deutschland nicht verzichten. Im Gegenteil: Der Kaffeekonsum ist im Corona-Jahr 2020 sogar gestiegen – man trinkt zu Hause. Für die Hersteller von Vollautomaten gibt es auch gute Nachrichten.

  • Studie: Corona beschleunigt Digitalisierung im Handel

    KI Studie

    Drei von vier deutschen Unternehmen steckten wegen der Corona-Pandemie mehr Geld in ihre Digitalisierung – die Investitionen sind auf einem Allzeithoch. Trotzdem bleiben viele Firmen zurückhaltend beim Einsatz neuer digitaler Technologien, wie eine Bitkom-Studie zeigt.

  • Studie: Generation Z steht auf Marken mit Haltung

    GenZ

    Nichts weniger als die "Wahrheit über die Generation Z" will die McCann Worldgroup ans Licht bringen und hat dazu junge Menschen in 26 Ländern zu ihren Einstellungen, Vorlieben und Überzeugungen befragt. Dabei ging es auch um die Erwartungen, die jungen Menschen an Marken haben und welchen Umgang sie mit ihnen pflegen.

  • GWA-Bilanz: Agenturbranche kommt mit “blauem Auge” davon

    GWA

    In der Corona-Pandemie kommt die Agenturbranche bisher überraschend glimpflich davon. Die GWA Agenturen verzeichneten 2020 einen Umsatzrückgang von 1,3 Prozent. Dabei gibt es Gewinner und Verlierer. Die Mehrheit der Werbedienstleister blickt jedoch optimistisch auf das laufende Jahr und ist gespannt auf den Ausgang der Bundestagswahl im Herbst.

  • Innovationen in der Krise: Warum sich der Mittelstand sorgt

    Mittelstand

    Schon vor der Corona-Pandemie machen Experten ein Innovationsproblem in Deutschland aus. Und in der Krise fahren Unternehmen Ausgaben für Forschung oft herunter – vor allem der Mittelstand.

Anzeige

Anzeige

biznet Partner-Content