Suche

Anzeige

Staubsaugerhersteller wird zum Autobauer: Dyson wählt Singapur aus, um Elektroautos zu bauen

Die Pläne für ein eigenes Elektroauto von Dyson werden immer konkreter: Das Unternehmen bestätigt, dass in Singapur eine neue Produktionsstätte gebaut wird, die bis 2020 fertiggestellt wird und dann Serienmodelle produzieren soll. Die Entscheidung, das Werk in Singapur zu bauen, fußt auf der Tatsache, dass Dyson dort zur großen Marke wurde und rund 1100 Mitarbeiter beschäftigt. Kann Dyson damit zur Tesla-Konkurrenz werden? mehr…

Anzeige

Die Tücken der Lizenzgebühr: Welche Folgen die Google-Strafe für Samsung, Huawei und Co. haben könnte

Google musste das EU-Urteil erst einmal verkraften. Dann aber wurde eines ziemlich schnell klar: Smartphonehersteller sollen zwar mehr Wahlmöglichkeiten bekommen und können nun auch eigene Betriebssysteme installieren, doch der Haken liegt im Detail: Denn für vorinstallierte Google-Dienste müssen Hersteller nun eine Lizenzgebühr an Google zahlen. 40 Dollar pro Gerät könnte für die Installation anfallen. Was sagen die Hersteller dazu? mehr…

YouTube-Werbung auf dem TV: Werbetreibende sollten TV-Geräte nicht als Kanal, sondern als Medium verstehen

Bei der Bewegtbild-Nutzung geht der Trend hin zu sogenannten Snackable Videos, die sich entsprechend gut konsumieren und teilen lassen. YouTube, Snapchat und Instagram sind die Treiber dieser Entwicklung. Doch wird sich der Trend auch wieder in Richtung längerer Formate entwickeln? explido»iProspect, eine Performance-Marketing-Agentur, hat untersucht, wie häufig auf YouTube veröffentlichte Inhalte heute auf dem Fernseher konsumiert werden. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Anzeige