Suche

Anzeige

Wie VW zum “kundenzentrierten Tech-Unternehmen” werden will

VW
VW will ein „Best-in-Class-Kundenerlebnis“ über alle Berührungspunkte mit der Marke Volkswagen aufbauen. © Volkswagen

Volkswagen treibt die Umsetzung der Markenstrategie „Accelerate“ voran und will dabei das ganzheitliche Kundenerlebnis im digitalen Mobilitätszeitalter verstärken. Dafür schaffte der Wolfsburger Automobilkonzern nun den Posten des Chief Experience Officer (CXO) und kündigt ambitionierte Ziele an.

Anzeige

Eine neu geschaffene Projekteinheit soll bei Volkswagen künftig als Schnittstelle zu allen relevanten Unternehmensbereichen und Regionen ein umfassendes User Experience Management aufbauen. Ziel des Konzerns ist es, Kundenbedürfnisse und -feedback zum Dreh- und Angelpunkt für alle Entwicklungsschritte von Fahrzeugen und Services über den gesamten Lebenszyklus werden zu lassen.

Markus Kleimann ist neuer CXO von Volkswagen (Foto: Volkswagen)

Die Verantwortung für die neue Einheit wird Dr. Markus Kleimann übernehmen, der bei Volkswagen bislang die Baureihe G3 (Mid-/Fullsize) verantwortet hat. Künftig wird er als Chief Experience Officer (CXO) fungieren. Vor seiner Tätigkeit als Leiter der Baureihe G3 war Kleimann für Volkswagen unter anderem als Entwicklungsvorstand und Strategieleiter in Südamerika und in China tätig.

VW auf dem Weg zur Tech-Company

“Mit der zunehmenden Digitalisierung des Autos entstehen jetzt in- und außerhalb des Fahrzeuges neue Schnittstellen zu unseren Kunden. Ein ganzheitliches Kundenerlebnis und die schnelle Umsetzung von Kundenwünschen wird jetzt noch mehr zu einem entscheidenden Differenzierungsmerkmal”, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen, und ergänzt: “Volkswagen wandelt sich zu einem kundenzentrierten Tech-Unternehmen.”

Im Rahmen der Strategie Accelerate habe der Automobilkonzern seine „Prozesse von der frühen Entwicklungsphase unserer Fahrzeuge, über die Konfiguration und dem Kauf des Autos, dem Angebot digitaler Dienste bis hin zum Werkstattbesuch noch stärker auf die Bedürfnisse unser Kunden ausgerichtet“.

Kundenbedürfnisse und -feedback sollen bei VW zum Dreh- und Angelpunkt für alle Entwicklungsschritte von Fahrzeugen und Services über den gesamten Lebenszyklus werden. (Quelle: Volkswagen)

Mit der neuen Markenstrategie “Accelerate” will Volkswagen nach eigenem Anspruch “zur begehrtesten Marke für nachhaltige Mobilität” werden. Dazu treibe das Unternehmen die digitale Transformation voran und erhöhe damit das Tempo auf dem Weg zum softwareorientierten Mobilitätsanbieter. Neue, datenbasierte Geschäftsmodelle, die Software-Integration ins Fahrzeug und der Aufbau eines digitalen Ökosystems sollen zu Kernkompetenzen der Marke werden.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Lidl holt neue Digitalvorständin

Der Discounter Lidl verstärkt sein Führungsteam mit der Digitalexpertin Ines von Jagemann. Sie übernimmt die Verantwortung für die Digitalsparte und ist die zweite neue Digitalexpertin binnen weniger Monate beim Unternehmen. mehr…


 

Newsticker

Geldregen für Tech-Giganten in der Corona-Pandemie

Der Wandel von Wirtschaft und Alltag in der Corona-Pandemie treibt die Schwergewichte der…

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige