Suche

Anzeige

Wegen des Germanwings-Absturzes: G+J lässt Lufthansa Magazin pausieren

Sandra Harzer-Kux, Geschäftsführerin G+J Corporate Editors

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine über den französischen Alpen werden Lufthansa und Dienstleister Gruner + Jahr auf die Veröffentlichung des Corporate Publishing-Magazins Lufthansa Magazin verzichten. Wie der Branchendienst MEEDIA exklusiv berichtet, war die Ausgabe bereits produziert.

Anzeige

Die neue Ausgabe hätte bereits am 1. April an Lufthansakunden ausgeliefert und an Airports und auf Linienflügen der Lufthansa ausgelegt werden sollen, so MEEDIA. Doch auf der Website werde noch immer die März-Publikation beworben.

Gegenüber dem Medienfachdienst erklärte Sandra Harzer-Kux, Geschätsführerin der G+J Corporate Editors: “Unsere Redaktion trauert mit unserem langjährigen Partner Lufthansa. Das Lufthansa Magazin ist ein Unterhaltungsmedium.” Und weiter: “In diesem Monat hätte sich das für viele Menschen wohl unpassend angefühlt. Deshalb wurde das Bordmagazin größtenteils nicht ausgeliefert.”

Ein Geschmäckle hätte die Veröffentlichung vermutlich auch gehabt, weil Lufthansa-Chef Carsten Spohr traditionell das Editorial verfasst. Laut MEEDIA war dies für die April-Ausgabe bereits geschrieben und gedruckt, als es zum Absturz der Maschine 4U9525 kam. In seinem Einleitungstext sei es um die 60-Jahre-Jubiläumsfeier der Lufthansa gegangen, die nach der Katastrophe abgesagt worden ist.

Die Mai-Ausgabe soll laut Gruner + Jahr wieder wie geplant erscheinen. Anzeigenkunden, die für die April-Ausgabe gebucht haben, sollen entschädigt werden.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Alex Schultz ist neuer CMO von Facebook

Alex Schultz ist neuer Chief Marketing Officer (CMO) von Facebook. Die Social-Media-Plattform hat…

“Mobility Zeitgeist”: automobile Trendstudie zur Gen Z

In Zusammenarbeit mit dem Zukunftsinstitut hat Ford mit einer neuen Auflage der Trendstudie…

Pro & Contra: der (Un-)Sinn von Lovebrands

In unserer Rubrik "Diskutiert doch mal" stellen wir regelmäßig Thesen auf – und zwei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige