Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Konsumenten

  • Entwickelt das Marketing an den Konsumenten vorbei?

    Der Marke "Made in Germany" könnte eine Zukunft als Ladenhüter bevorstehen. Diese provokante These haben die Macher der Studie "Konsumentenzentrierte Produktinnovation - oder wann kommt endlich der Teleporter aus Star Trek?" aufgestellt. Die Ergebnisse bestätigen die Verfechter von Consumer Centricity und erheitern zudem.

  • EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

    Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI Retail, über steigende Aufenthaltsqualität, egoistische Konsumenten und zu hohe Mieten.

  • Gegenwind für das Image von „Made in Germany“: 46 Prozent der Trump-Anhänger wollen weniger deutsche Marken kaufen

    Deutschland hat in den beiden vergangenen Jahren seine Spitzenposition als führendes Herkunftsland hochwertiger Marken verteidigt. Doch der Gegenwind für deutsche Produkte nimmt zu: Trumps „America-First“-Politik schadet deutschen Marken in den USA.

  • Deutscher Marketing Tag 2015: Vorjahressieger Immobilienscout24 über die Marke als Kompass

    Mit einer ungestützten Markenbekanntheit von 90 Prozent ist Immobilienscout24 im wahrsten Sinne des Wortes der Leuchtturm in der Branche. Der Preisträger des Deutschen Marketing Preises 2014 zeigt, wie er diese Relevanz derzeit nutzt

  • Die zehn goldenen Regeln der Markenaktivierung am PoS

    Marketeers müssen in ihren Strategien alle Möglichkeiten berücksichtigen – vom Neuromarketing bis Social Media. Doch nur wenn alle Elemente nahtlos ins Markenbild passen und die Maßnahmen gleichzeitig "laut" genug sind, um andere Stimuli am POS zu übertönen, erzielt ein Produkt die nötige Aufmerksamkeit und emotionalisiert die Kunden. Den Weg dahin weisen die folgenden "10 goldenen Regeln"

  • Konsumenten wollen Smart Devices mit einfacher Bedienung – werden aber oft enttäuscht

    Vom Fitness-Armband über das Mobiltelefon bis zur intelligenten Armbanduhr bieten Smart Devices immer mehr Möglichkeiten. Eine Accenture-Studie zeigt jedoch: Konsumenten haben große Schwierigkeiten, die angebotenen Funktionen auch zu nutzen. Die Hersteller müssen hier deutlich nachbessern. Denn gerade in Deutschland ist eine einfache Bedienung für die Kaufentscheidung wichtiger als alles andere

  • Konsumklimastudie: Anschaffungsneigung steigt, Einkommenserwartung sinkt

    Die Stimmung der Verbraucher entwickelt sich im Mai weiterhin uneinheitlich. Das Konsumklima legt leicht zu. Für Juni prognostiziert der Gesamtindikator 10,2 Punkte nach 10,1 Zählern im Mai. Die Konjunkturerwartung und die Anschaffungsneigung steigen etwas an, während die Einkommenserwartung moderat zurückgeht.

  • So beeinflusst der Faktor Zeit das Verbraucherverhalten

    Grundsätzlich nimmt die investierte Zeit für Käufe zu. 49 Prozent der Europäer stöbern für ihre Käufe ausführlicher im Internet. Die im stationären Handel verbrachte Zeit nimmt dagegen weiter ab. Zu diesem Ergebnis kommt das Europa Konsumbarometer 2015, eine repräsentative Verbraucherbefragung im Auftrag der Commerz Finanz GmbH.

  • Konsumenten greifen auch im digitalen Einkaufsregal nach Qualitätsprodukten

    Ob Bücher, Reisen, Mode oder sogar Möbel – das Netz bietet für jeden Geschmack das richtige Produkt. Doch worauf kommt es ihnen bei ihrem Einkaufsbummel besonders an? Die Studie Internet facts 2014-12 hat Marken-, Qualitäts- und Preisbewusstsein der verschiedenen Altersklassen beleuchtet und herausgefunden, dass 42 Millionen (79,1 Prozent) bereit sind, für Qualität mehr Geld zu bezahlen

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Entwickelt das Marketing an den Konsumenten vorbei?

Der Marke "Made in Germany" könnte eine Zukunft als Ladenhüter bevorstehen. Diese provokante…

BGH: Werbung mit “Öko-Test”-Label nur für getestete Produkte

Wo "Öko-Test" drauf steht, muss auch ein Test gewesen sein - ohne Lizenz…

Misslungener Marketinggag kostet Telefónica 225.000 Euro

"Easy Money" bedeutet leicht verdientes Geld. Ein O2-Kunde nahm das so wörtlich, dass…

Anzeige