Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Digitale Sprachassistenten

  • Alexa & Co.: Wie Smart Speaker 2019 ihre Unschuld verloren

    Sprachassistent

    Die Erkenntnis, dass Mitschnitte von Gesprächen mit Assistenten wie Alexa und Siri auch von Mitarbeitern gehört werden können, löste 2019 viel Kritik aus. Die Dienste-Anbieter stehen vor einem realen Problem.

  • Elbkind-CEO Rymar: “Voice ist kein Werbekanal”

    Smart Speaker

    Stefan Rymar glaubt an die zunehmende Relevanz von Sprache im Alltag sowie im Marketing der Zukunft. Doch der CEO der Hamburger Agentur Elbkind Reply legt im Interview auch den Finger in die Wunde: Viele Marken würden Voice-Anwendungen noch nicht verstehen und es gebe nur wenige vergleichbare KPIs.

  • Weg von Siri, Alexa und Co.: Sollten Unternehmen einen eigenen Sprachassistenten bauen?

    Alexa oder Siri mit den Daten der eigenen Kunden füttern? Das muss nicht sein, wenn ein Unternehmen einen Chatbot oder Sprachassistenten nutzen will. Eine Alternative zu den US-Giganten bietet das Start-up Omnibot. Mit der Plattform der Oldenburger können Firmen selbst einen Sprachassistenten oder Chatbot entwickeln. Omnibot-Gründer und Geschäftsführer Jascha Stein erklärt im Interview mit der absatzwirtschaft wie sein Unternehmen mit den großen Playern mithalten will.

  • Top-Studie: Sprachassistenten auf dem Vormarsch – immer mehr Deutsche kaufen mit ihrer Stimme ein

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Reality Check: Revolutionieren Sprachassistenten wirklich unser Einkaufsverhalten?

    Amazons Alexa ist nicht nur Meteorologin, DJane und Sekretärin, sondern auch Verkäuferin. Denn oft wird vergessen, dass Amazon in erster Linie ein Händler ist. Haben die smarten Lautsprecher das Potential, die Welt des deutschen Einzelhandels umzukrempeln? Roger Niederer, Head Merchant Services von SIX Payment Services, macht den Reality Check.

  • Social Media Week 2018: OK Google, wie funktioniert SEO für die Sprachsuche?

    Alle sprechen darüber, doch niemand weiß so richtig, wie es funktioniert – die Rede ist von Voice Search SEO. Licht ins Dunkel brachte ein Workshop auf der Social Media Week 2018, die heute in Hamburg startete. Leiterin des Workshops war SEO-Expertin Kerstin Timm. Anhand vieler praktischer Beispiele erläuterte sie die Grundlagen von Voice Search SEO und gab direkt umsetzbare Tipps an die Hand.

  • Top-Studie: Sprachassistenten sollen sechs Mal mehr Umsatz bringen, und das schon in den nächsten drei Jahren

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Wird Alexa zur Plattform für adressierte Werbung?

    Smarte Assistenten finden vermehrt Einzug in unsere vier Wände, darunter auch Alexa. Bisher ist Amazons digitaler Privatsekretär komplett werbefrei, doch das könnte sich bald ändern. Denn einem Bericht von CNBC zufolge schmiedet der Versandgigant Monetarisierung-Pläne.

  • Top-Studie: Mehr offline in 2018 – jeder Sechste will den Digital Detox

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Werbung aus der Sprachbox – schweigen oder mitreden?

    Das technische Fundament des Marketings ist im ständigen Wandel, und jedes Mal gilt: Wer sich an einen neuen Trend wagt, hat entweder Glück, weil er das „next big thing“ rechtzeitig erkannt hat, oder Pech, weil sich die Neuheit als absoluter Flop entpuppt. Vor dem gleichen Dilemma stehen Werbetreibende momentan, wenn es um gesprochene Werbung per digitalem Sprachassistenten geht.

12

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Elektrisch auf der “letzten Meile”: Otto will klimaneutral werden

Die Hamburger Otto Group bemühte sich schon weitaus früher als andere Unternehmen um…

Studie: Coronavirus trifft die Autobranche besonders stark

Umstellung auf Elektro-Autos, Absatzschwäche, Diesel-Krise: Die Autoindustrie hat an vielen Fronten zu kämpfen.…

Die Zukunft der Branche, Teil 9: „Die Markengärtnerin“

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die…

Anzeige