Suche

Anzeige

Samsung macht Apple Pay Konkurrenz und übernimmt LoopPay

Samsung zieht nach: Loop Pay soll nun Samsung-Nutzern erlauben, in Geschäften mit ihrem mobilen Gerät zu bezahlen © Loop 2015; Samsung 2015

Samsung will mit Apple mithalten und hat ein mobiles Bezahlsystem eingekauft. Das südkoreanische Unternehmen übernimmt den Apple-Pay-Konkurrenten LoopPay. Das US-Unternehmen LoopPay werde eine hundertprozentige Tochter von Samsung Electronics America, so der Smartphone-Hersteller.

Anzeige

Apple hatte seinen Bezahlservice Apple Pay im vergangenen September vorgestellt. Nun zieht Samsung nach.

LoopPay werde eine hundertprozentige Tochter von Samsung Electronics America, gab das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Massachusetts bekannt. Das System von LoopPay erlaubt es Nutzern von Samsung-Smartphones künftig, in Geschäften mit ihrem mobilen Gerät anstatt mit Bargeld oder einer Kreditkarte zu bezahlen. “Die Übernahme beschleunigt unsere Vision, die Innovationen in der Welt des mobilen Kommerzes anzuführen”, hieß es von Samsung.

Schlechte Zahlen, neue Wege

Samsung hatte im vergangenen Jahr Marktanteile bei Smartphones verloren. So schloss Apple im vergangenen Quartal nach einem Absatzsprung mit 74,5 Millionen verkauften iPhones zum langjährigen Marktführer aus Südkorea auf. Außerdem macht Samsung der Erfolg chinesischer Anbieter bei günstigen Smartphones zu schaffen. (dpa)

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Neue US-Strafzölle: Deutsche Marmelade statt britische Kekse

Es hätte deutlich schlimmer kommen können: Im Streit wegen rechtswidriger EU-Subventionen für den…

Deutsche Technologie ermöglicht Spiele in großen US-Sport-Ligen

Der wichtigste bayerische Export für die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA war lange Dirk Nowitzki…

Rügenwalder-Chef: “Corona hat uns agiler gemacht”

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Unternehmens- und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige