Suche

Anzeige

Ob Google, Mercedes-Benz oder nun auch Apple: Sie alle dürfen selbstfahrende Autos testen

Apple-Chef Tim Cook mit einem Apple-Auto © Tim Cook; dpa 2015

Die Liste wird länger: Google, Ford, Volkswagen und Daimler. Rund 30 Unternehmen dürfen in Kalifornien selbstfahrende Autos testen. Nun auch Apple.

Anzeige

Apple bestätigte den Einstieg in die Auto-Technologie. Das gab die zuständige Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates Kalifornien auf ihrer Internetseite bekannt. Apple erhielt die Erlaubnis für drei verschiedene Lexus-SUVs und sechs verschiedene Fahrer. Somit steigt in den umkämpften Zukunftsmarkt für autonomes Fahren nun auch das Technologieunternehmen ein. In der Testphase müssen alle Hersteller, also auch Uber, Mercedes-Benz oder Volkswagen, einen Menschen am Steuer der selbstfahrenden Autos sitzen haben, um im Notfall die Kontrolle übernehmen zu können.

Bereich “Mobilität” wird ausgebaut

Bisher konzentrierte sich das US-Unternehmen auf Computer und Smartphones, interessiere sich aber nun auch für das Potenzial automatisierter Systeme auf den verschiedensten Feldern – ganz besonders im Bereich Mobilität.

Andere Unternehmen

Uber kam erst kürzlich zu der Gruppe der Unternehmen, die in Kalifornien eine Fahr-Genehmigung haben, dazu. Zuerst hatte der Fahrdienst-Vermittler seine selbstfahrenden Wagen ohne eine solche Erlaubnis getestet.

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Mittelstand: Wie Rodenstock zurück zu alter Stärke findet

Rodenstock, ein Hersteller von Brillenfassungen und -gläsern, ist im Umbruch. Im Gespräch mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige