Suche

Anzeige

Mehr als 30 Millionen Menschen lesen online Zeitung

Fast die Hälfte (44,5 Prozent) der deutschsprachigen Bevölkerung besucht jeden Monat die Online-Angebote der Zeitungen. Damit erreichen die Verlage im Internet rund 31,4 Millionen Menschen, hat die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft auf Grundlage der Markt-Media-Studie „internet facts“ für den Monat Juli 2014 der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ermittelt.

Anzeige

Pro Woche verzeichnet das Gesamtangebot der Zeitungen im stationären Internet 17,5 Millionen Unique User. Laut ZMG sind Zeitungen im Internet einerseits die erste Adresse für Information und andererseits stellten sie in ihrer Gesamtheit das reichweitenstärkste Angebot dar.

Zehn Millionen junge Leser

Junge Menschen nutzen das Internet besonders häufig – und junge Menschen lesen im Web besonders häufig Zeitung. Die Online-Zeitungsreichweite bei den 14 bis 29-Jährigen liegt im durchschnittlichen Monat bei 68,1 Prozent. Das heißt, die Zeitung erreicht zehn Millionen junge Leser.

Mehr Werbechancen

„Die Online-Reichweiten haben sich trotz der Paid-Content-Aktivitäten der Verlage nochmals erhöht“, bestätigt Markus Ruppe, Geschäftsführer der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft. „Damit verbessern sich für Unternehmen auch die Werbechancen im attraktiven Umfeld der Zeitung.“

(ZMG/asc)

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Business-News: Klima-Reallabor, E-Autos, CO2-Kompensation

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Haribo: Gordon Kaup wird neuer Deutschland-Chef

Der Süßwarenhersteller hat nach längerer Suche einen Nachfolger für Andreas Patz gefunden. Während…

Wie konnte das passieren … Larissa Pohl?

Trägheit nervt sie und bei monotoner Arbeit würde sie "durchdrehen". Seit zwei Jahren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige