Suche

Anzeige

Media-Saturn: Erstmals Data-Sharing für mehrere Nutzer über nur einen Vertrag

Media-Saturn setzen auf vernetzte Tarife

Media-Saturn startet mit der Vermarktung eines in Deutschland neuen, datenzentrierten Mobilfunk-Tarifkonzepts, das Kunden Flexibilität bei voller Kostenkontrolle gewährleistet. Media Markt Super Select und Saturn Super Select heißen die Postpaid-Tarife, die auf einem neuen Data-Sharing-Modell beruhen

Anzeige

Die Tarife sind besonders für Familien und Mehrpersonenhaushalte interessant. Mehrere Nutzer können mit unterschiedlichen Rufnummern auf ein gemeinsames Datenvolumen von bis zu 11 GB zugreifen. Darüber hinaus lassen sich individuell pro SIM-Karte Leistungen wie Sprach- und SMS-Optionen, EU-Roaming oder der Musik-Streamingdienst JUKE je nach Bedarf hinzubuchen – über nur einen Vertrag und mit nur einer Rechnung. Mit der Einführung des neuen Tarifmodells bauen Media-Saturn und Telefónica Deutschland ihre strategische Partnerschaft weiter aus. Die neuen Tarife sind ab 6,99 Euro monatlich ab sofort verfügbar.

Erweiterung des Mobilfunktarifs

Durch die konsequente Erweiterung des Angebots an eigenen Mobilfunktarifen positioniert sich Media-Saturn noch stärker als Experte für mobile Dienste. “Super Select ist eine Innovation auf dem deutschen Mobilfunktarifmarkt und trifft bei stetig steigender Nachfrage nach mobil verfügbaren Datenvolumen den Zeitgeist. Dadurch sind wir in der Lage, zusätzliche Kundengruppen gezielt anzusprechen und so unser Wachstum in der Tarifvermarktung weiter auszubauen”, erklärt Wolfgang Kirsch, CEO der Media-Saturn Deutschland GmbH.

Tarifbaukasten für mehr Individualität

Super Select ist ein flexibler Tarifbaukasten für die Zusammenstellung eines gemeinsamen Mobilfunkvertrages, der von mehreren Personen mit mehreren mobilen Endgeräten individuell genutzt werden kann. Durch die Kooperation mit Telefónica kommen Mobilfunkkunden von Media Markt und Saturn dabei in den Genuss einer sehr guten Netzabdeckung mit einer Bandbreite von bis zu 42 Mbit/s im gesamten Telefónica-Netz. Bis zu sechs SIM-Karten mit eigenen Nummern können im Rahmen eines Super Select-Vertrages aktiviert werden und auf ein gemeinsames Highspeed-Datenvolumen von 0,55 GB bis zu 11 GB (S, M, L, XL oder XXL) zugreifen. Darüber hinaus lassen sich pro SIM-Karte weitere Leistungen wie Sprach- und SMS-Optionen, EU-Roaming oder der digitale Dienst JUKE beliebig hinzubuchen.

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige