Mammut holt Heiko Schäfer als CEO

Die Mammut Sport Group ernennt Heiko Schäfer zum neuen Chief Executive Officer (CEO). Damit wechselt der Manager vom Modegeschäft zurück in die Welt der Sportartikel.
Heiko Schäfer startet zum 1. September bei Mammut. ©Mammut

Heiko Schäfer wird neuer Vorstandschef des Schweizer Outdoor-Ausstatters Mammut. Der neue CEO soll nach Angaben des 1862 gegründeten Unternehmens dazu beitragen, sein Wachstum zu beschleunigen und seine führende Position als Bergsportmarke weiter zu stärken. Dafür bringt Schäfer langjährige Erfahrungen in der deutschen Modebranche und der Sportartikelindustrie mit. Zuletzt war er im Vorstand von Hugo Boss tätig, davor in führenden Positionen bei Adidas und Tom Tailor.

„Ich freue mich sehr, in die Welt der Sportartikel zurückzukehren und für die ikonische Outdoor-Marke Mammut zu arbeiten. Ich werde meine ganze Energie und Leidenschaft darauf konzentrieren, gemeinsam mit dem Team das volle Potenzial von Mammut auszuschöpfen, um die Marke für Bergsport-Enthusiasten noch attraktiver und zugänglicher zu machen“, sagt Schäfer.

Hugo Boss durch die Pandemie gesteuert

Bereits bei Adidas (2008 bis 2015) war Schäfer maßgeblich an Geschwindigkeits- und Effizienzsteigerungen der Produktentwicklung beteiligt. Anschließend erzielte er bei Tom Tailor (2016 bis 2019) signifikante Kostenverbesserungen und beschleunigte die Digitalisierungsprozesse.

Während seiner letzten Tätigkeit bei Hugo Boss brachte er das Unternehmen erfolgreich durch die Pandemie und trieb die digitale sowie nachhaltige Transformation voran. Dafür verfügt Schäfer über ein großes Verständnis für Markendynamik, vor allem in einem digitalen Umfeld.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.