Suche

Anzeige

Start-ups in Indien: Mit den vorhandenen Mitteln die bestmögliche Lösung erreichen

Das Office vom Start-up Wingify in Bangalore © Wingify 2017

Indiens Start-up-Szene ist im Aufbruch. Sie lockt mit jungem Talent und einer eigenen Innovationskultur. Auch Deutsche interessieren sich zunehmend für die indischen Gründer. Wieso?

Anzeige

Sparsh Gupta bezeichnet sich selbst als „Geek“. Schon in der Schule tüftelten der heute 31-Jährige und sein Freund Paras Chopra gemeinsam an eigenen Computerprogrammen. Über das Internet streckten sie ihre Fühler in die Tech-Welt des Westens aus. Dort passierte etwas, dort wollten sie hin. Heute verkaufen sie ihre Dienste in genau diese Welt. Von Neu-Delhi aus bedienen die Gründer von Wingify vor allem Kunden in Europa und den USA.

1 2 3

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Lieferando bekommt Chefin fürs Deutschlandgeschäft

Katharina Hauke wird neue Deutschlandchefin beim Lieferdienst Lieferando.de. Sie folgt auf den Unternehmensgründer…

Business-News: Facebook, Tesla, Corona-Konsumlaune, Varta-Chef

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

“Drum & Talk”, Folge 2: Konsum und Handel während Corona

In der zweiten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Ludwig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige