Suche

Anzeige

absatzwirtschaft präsentiert die 60 schönsten Markenwelten

Ob in den Sommerferien oder an einem Wochenende: Markenerlebniswelten wie das Porsche Museum, die Siku und Wiking Modellwelt oder der Playmobil Fun Park sind immer einen Ausflug wert. Im großen Markenwelten-Verzeichnis auf marketing-site.de powered by absatzwirtschaft können Marketingverantwortliche und Marken-Fans in Ruhe stöbern und sich Anregungen für den Besuch vor Ort holen – am besten mit der ganzen Familie.

Anzeige

Mit aktuell 60 Beiträgen zu den schönsten Markenwelten in Deutschland, Österreich und der Schweiz hält das Verzeichnis für jeden Geschmack das Passende bereit. So kommen Auto-Liebhaber, Freunde von Freizeitparks, Modell-Begeisterte und Gourmet-Fans beim virtuellen Brandland-Rundgang gleichermaßen auf Ihre Kosten. Wie wäre es anschließend zum Beispiel mit einer Erlebnisführung durch das Audi Forum Neckarsulm, einer rasanten Fahrt im Flying Ninjago im Legoland in Günzburg oder einer Teilnahme an der Schoko-Werkstatt in der Bunten Schokowelt von Ritter Sport in Berlin? Spiel, Spaß, Wissen und Kreativität sind bei der Fülle von Angeboten keine Grenzen gesetzt.

Neu dabei: Das Thonet Museum

Fans des Möbeldesigns aufgepasst: Mit von der Partie im Verzeichnis ist jetzt auch das Thonet Museum im nordhessischen Frankenberg, weltbekannt für seine Bugholzmöbel. Hier lassen mehr als 300 Exponate der traditionsreichen Möbelmarke auf einer Fläche von über 700 Quadratmetern spannende Details aus der fast 200-Jährigen Unternehmensgeschichte aufleben. Und wer einen der Möbelklassiker mit nach Hause nehmen will, der findet im angrenzenden Werksverkauf eine Auswahl zu attraktiven Preisen.

Das Markenwelten-Verzeichnis wird fortlaufend ergänzt. Regelmäßiges Reinschauen lohnt sich also! (de)

>>Hier geht es zum Markenwelten-Verzeichnis

Viel Spaß beim Stöbern im Verzeichnis und beim Besuch der Markenwelten wünscht Ihnen
Ihre absatzwirtschaft-Redaktion

(Foto: geobra Brandstätter GmbH & Co. KG)

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Warum Recycling in Deutschland eine Reform braucht

Wer seinen Aufschnitt aufgegessen hat, wirft die Plastikverpackung in die Gelbe Tonne. Was…

Wie konnte das passieren … Merle Meier-Holsten?

Von Mondelēz zu Visa. Für Merle Meier-Holsten ist das nur bedingt ein harter…

Digitalexperte Schuwirth wechselt von Audi zu Seat

Sven Schuwirth wird zum 1. Juli neuer Director of Digital Business and Product…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige