Suche

Anzeige

Yahoo kooperiert im Bereich Online-Werbung mit WPP-Agenturen

Der US-amerikanische Internet-Konzern Yahoo beschließt eine umfassende Partnerschaft mit dem britischen Marketing-Konzern WPP. Die WPP-Werbeagenturen sollen ihre Anzeigen künftig einfacher als bisher direkt über die Web-Plattform von Yahoo schalten.

Anzeige

Darüberhinaus wird WPP hierfür eine eigene Online-Anwendung entwickeln. Das geben die beiden Unternehmen an ihren Firmensitzen in London und Sunnyvale, Kalifornien bekannt. Wie Yahoo und WPP betonen, ist die neue Werbe-Partnerschaft jedoch nicht exklusiv.

Hintergrund: Der überaus lukrative Werbemarkt im Internet ist heftig umkämpft. Bisher blieb Yahoo hinter dem Suchmaschinenanbieter Google, der das Geschäft mit Werbeanzeigen rund um die Websuche dominiert, zurück. Microsoft, der Drittplatzierte der Top-Liste im Bereich der Online-Werbung, wollte Googles Vorsprung durch eine milliardenschwere Übernahme von Yahoo aufholen. Im Streit um den Preis scheiterte der Kauf jedoch vor knapp zwei Wochen.

Die von Yahoo im vergangenen Jahr übernommene Online-Anzeigenplattform Right Media Exchange arbeitet nach dem Prinzip einer elektronischen Börse. Dabei können Werbekunden und Websites Anzeigenplätze online kaufen und verkaufen. Auch Google erkennt die Relevanz von Partnerschaften mit großen Werbekonzernen und setzt auf eine Kooperation mit der französischen Publicis-Gruppe.

Im Jahr 2007, machte der Werbeanteil im Bereich Online-Suchmaschinen 41 Prozent aus, gefolgt von Display Werbung mit 21 Prozent (Quelle: Interactive Advertising Bureau). Alle anderen Kategorien fielen unter diese Marken. Das gesamte Internet-Werbeaufkommen lag vergangenes Jahr bei 21.2 Milliarden Dollar, einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 26 Prozent.

www.yahoo.com

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige