Suche

Anzeige

Trusted Shops unterstützt Schlichtungsstelle

Das Online-Gütesiegel Trusted Shops kooperiert mit dem Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) in Kehl bei Straßburg. Im Rahmen der Zusammenarbeit unterstützt Trusted Shops das Projekt „Online-Schlichter“, bei dem Streitigkeiten um Verbraucherbeschwerden im Online-Business außergerichtlich und schnell gelöst werden. Damit sorgt das E-Commerce-Gütesiegel für mehr Transparenz beim Onlineshopping.

Anzeige

Bei der Schlichtungsstelle des ZEV handelt es sich um ein Pilotprojekt, das vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, vom bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und vom hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie Trusted Shops finanziert wird. Dr. Carsten Föhlisch, Leiter der Abteilung Recht bei Trusted Shops, erklärt: „Die Schlichtungsstelle ist als neutrale Instanz zuständig für zivilrechtliche Streitigkeiten zwischen Unternehmern und Verbrauchern, die einen Vertrag im Internet geschlossen haben.“ Ziel der Kooperation sei es, auch in Fällen, in denen das interne Schlichtungsverfahren nicht zum Erfolg führt oder es um Themen geht, die Trusted Shops mit seinen Qualitätskriterien nicht abdeckt, einvernehmliche Lösungen herbeizuführen.

www.online-schlichter.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Die Dmexco naht – 5 Fragen an: Eduard Gerlof von Lichtblick

In dieser Woche findet die erste digitale Dmexco statt. Im Vorfeld haben wir…

Studien der Woche: Sportbranche, Smart Speaker, Direktvertrieb

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Krise von “epischen Dimensionen” im Tourismus – Rettung 2021?

Das Katastrophenjahr 2020 für den Tourismus hat die Reisebranche nahezu abgeschrieben. Jetzt geht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige