Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Werbemarkt

  • Werbemarkt erholt sich, bleibt aber geschwächt

    Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft e.V. (ZAW) rechnet damit, dass sich der Werbemarkt in diesem Jahr erholen wird. Vor allem digitale Werbung erfährt deutliche Zuwächse. Das Vorkrisenniveau wird allerdings nicht durchgängig erreicht.

  • Stimmung in der Werbewirtschaft verbessert sich

    Nach den zurückliegenden rund 20 von der Pandemie dominierten Monaten hat sich die Stimmung in der Werbewirtschaft offenbar verbessert. Zumindest, wenn es nach einer aktuellen Trendbefragung des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft e.V. (ZAW) geht. Der Ausblick auf 2022 fällt verhalten aus.

  • Dialogmedien legen gegen den Trend am Werbemarkt zu

    Entgegen der negativen Entwicklung am Werbemarkt durch Corona und die wirtschaftlich angespannte Lage konnten Dialogmedien wie Onlinemarketing, Print-Mailings und Telefonmarketing im Pandemie-Jahr 2020 zulegen. Das ist das Ergebnis des Dialogmarketing-Monitor 2021 der Deutschen Post.

  • Globaler Werbemarkt erholt sich: Ausgaben legen 2021 deutlich zu

    Getrieben von einer außergewöhnlichen Nachfrage nach digitalen Werbeformaten steigen die weltweiten Werbeinvestitionen in diesem Jahr um 11,2 Prozent. Das geht aus der aktuellen Zenith-Werbemarktprognose hervor.

  • Hoffnungsvolle Prognose für den deutschen Werbemarkt

    Werbemarkt

    Dentsu hat seinen neuen "Ad Spend Forecast" mit Prognosen zur Entwicklung der Netto-Werbeinvestitionen im Jahr 2021 veröffentlicht. Auf dem deutschen Markt ist demnach mit einem kleinen Anstieg zu rechnen. Die Ergebnisse im Überblick.

  • Trotz Corona: Werbemarkt erholt sich schneller als erwartet

    Werbemarkt

    Der weltweite Werbemarkt erholt sich offenbar schneller als erwartet von dem durch die Coronavirus-Pandemie verursachten schweren Einbruch im zweiten Quartal. Unterm Strich wird laut "Zenith Advertising Expenditure Forecasts" im Jahr 2020 dennoch ein Minus von 7,5 Prozent stehen.

  • Studien der Woche: Werbemarkt, Gaming, Dialogmarketing, Messen

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. Die absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • Werbung: Diese Marken und Branchen geben am meisten aus

    In dieser Woche haben mehrere Marktforschungsinstitute und Agenturen Zahlen zum Werbemarkt 2019 und ihren Ausblick für das Geschäft im Werbejahr 2020 veröffentlicht. Wir fassen die wichtigsten Ergebnisse und Prognosen zusammen.

  • Rekordjahr für die US-Werbeindustrie: Amazon wird zur Großmacht

    Die amerikanische Werbeindustrie verzeichnete 2018 ein spektakuläres Wachstum. Nutznießer war vor allem der Online-Händler aus Seattle.

  • Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

    Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert auf Vorjahresniveau. Laut Nielsen setzten die analysierten Medien brutto 31,86 Mrd. Euro mit Anzeigen, Spots und anderer Reklame um, 0,03 Prozent mehr als 2017. Im Minus befindet sich diesmal auch seit vielen Jahren Wachstum das Fernsehen, wenn auch nur um minimale 0,01 Prozent.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Krypto: Wer investiert und welche Anbieter sind gefragt?

Der Handel mit Kryptowährungen liegt im Trend, ist im tendenziell eher risikoscheuen Deutschland…

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

Anzeige