Rassismus-Debatte: Marken als Wegbereiter des Wandels